Mädchen Aktuell Saison 2016-2017 Spielberichte, Sonstiges usw.

Aktuelle Neuigkeiten rund um den  Mädchenfußball im TuS Preußen Vluyn

 

 

27.05.17  U11-Feldturnier im Rahmen des Damen-DFB-Pokalendspiel in Köln

Ohne 4 Stammkräfte angetreten war Trainer Dirk Albrecht trotzdem mit dem erreichten
bzw. gezeigten sehr zufrieden. Der Spaß stand an diesem Tag absolut im Vordergrund.

25.05.17  U15-Kreispokalendspiel: Vluyn - GSV Moers  2:13  (0:6)

Spielbericht folgt....

23.05.17  Vluyn neue U13 - TV Kapellen   2:5  (1:2)

Super tolles Trainingsspiel gegen unsere Kapellener Freunde. Unsere Mädels spielten erstmals
auf das große U13-Feld. Das Spiel war sehr ausgeglichen. Doch unsere Mädels scheiterten
immer wieder an die sehr gut aufgelegten Kaperllener Torhüterinnen.  Bei uns stand Luisa V.
das erste Mal im Tor und machte ihre Sache sehr gut. Natürlich fehlte es an Erfahrung, aber
wo sollte diese auch herkommen. Finja und Jule erzielten unsere Tore.

21.05.17  E-Jugend Feldturnier DJK St.Hubert männl.  3.Platz von 5 Mannschaften

Toller 3.Platz für unsere U11 beim E-Jugend Feldturnier der DJK St.Hubert. 1 Sieg,
1 Remis und 2 Niederlagen standen nachher zu Buche im Modus "Jeder gegen Jeden"!
Die einzelnen Ergebnisse:
- SG St.Hubert/Tönisberg  1:2
- SG Krüchten  2:1
- VfR Fischeln  2:2
- JSG Grefrath  1:5
Die Tore schossen 3 x Marie Z., 2 x Finja und 1 x Jule (Traumtor nach Direktabnahme aus
der Luft, gleichzeitig einziger Gegentreffer für Grefrath im Turnierverlauf)

20.05.17  SF Königshardt - Vluyn U15    6:2 (1:1)

Aufgrund von kurzfristigen Absagen konnten wir die Reise nach Königshardt nur mit
acht Mädels antreten. Mit dem Anpfiff durch den guten Schiedsrichter war auch dem
Letzten klar, dass wir das Match gegen die Sportfreunde 70 Minuten in Unterzahl
bestreiten durften. Das machte unsere Truppe an diesem Tage wirklich stark und
nötigt mir größten Respekt ab, nicht nur das wir 1:0 in Führung gingen und uns zur
Pause ein Unentschieden erkämpften, sondern das die Truppe nie aufgab macht
mich stolz. Das am Ende eine  Niederlage steht ist geschenkt und nicht wichtig.
Tore: Pia, Antonia   (NK)

20.05.17  Vluyn U13 - SV Budberg    2:3  (2:3)

Tore: 2 x Julie

13.05.17  Vluyn U15 - SV Bedburg-Hau  4:0 Wertung

Erfolgreiche Tage sind für uns in der Leistungsklasse rar. An diesem Samstag gab
es den Ersten und Einzigen Sieg zu feiern. Wer bei diesem historischem Ereignis
dabei war, der wird mir zustimmen, dass unser Gast aus Bedburg-Hau nicht den
Hauch einer Chance hatte. Angriff auf Angriff rollte auf das Gästetor und diesmal
konnten wir auch vor der Pause vier mal einnetzen. Leider konnte der SV in der
zweiten Hälfte verletzungs- und krankheitsbedingt nicht mehr antreten und so
wurde das Spiel für uns gewertet. Wir nehmen uns an dieser Stelle das Recht
heraus uns zu freuen, denn wir halten nicht mehr die rote Laterne in der Hand.
Tore: Antonia L. (4)   (NK)

13.05.17  SV Sonsbeck - Vluyn U13    2:3  (1:0)

Tore: Mia, Maria, Julie

13.05.17  Vluyn U11 - TSV Wachtendonk/Wankum o.W.  23:1  (10:1)

Kräftig unter die Räder kamen die Mädels aus Wa/Wa. Bis auf Jana und Torhüterin Sophie
schossen alle minestens ein Tor. 6 x Finja, 5 x Jule, 3 x Marie Z., 2 x Leonie, 2 x Adriana,
2 x Pia, 2 x Luisa und 1 x Emma.

09.05.17  SV Raadt - Vluyn U11    0:15  (0:4)

Unter die Räder kam der SV Raadt trotz guter ansprechender kämpferischer Leistung.
Die Vluyner Tore zur 1.Meisterschaft schossen 4x Marie Z., 4x Finja, 5x Jule, 1x Leonie
und 1x Luisa.

05.05.17  Vluyn U11 - SG Neukirchen/Vluyn E4   9:4  (4:2)

Die 2.Garde des jüngeren E-Jugendjahrgangs (2007) hatte gegen unsere U11 keine
Chance. Zu stark spielten unsere Mädels auf. Trotzdem war es ein schönes Testspiel, wo
vor allem die Jungs Spielpraxis sammeln konnten. Die Tore schossen für unsere Mädels:
4x Finja, 3x Pia und 2x Marie Z.

04.05.17  SUS Dinslaken - Vluyn U15    4:1  (2:0)

Ich möchte zu diesem Spiel keinen Bericht schreiben, sondern nur den Trainer
Otto Rehhagel zitieren "Gegen uns hätten wir auch noch gewonnen."
Tor: Antonia L.  (NK)

U13 Saisonfahrt zum Sport- und Erlebnisdorf Hinsbeck vom 28.04 bis 01.05

Unsere diesjährige Saisonfahrt ging zum dritten Mal nach Hinsbeck. Schon Wochen vorher herrschte große Vorfreude. Freitagmittag war es dann soweit. Alle 15 Mädels waren dabei. Mit drei Betreuern machten wir uns dann auf den Weg nach Hinsbeck. Dort angekommen, wurden die Häuser bezogen und das Dorf erkundet. Abends ging es dann mit allen ins Schwimmbad, wo man sich richtig auspowern konnte. Samstagmorgen nach dem Frühstück ging es gleich weiter. Geo Caching stand auf dem Plan. In dreier Teams ging es in den Wald, um am Ende den Schatz zu finden. Alle Mädels hatten richtig Spaß und fanden am Ende gemeinsam den Schatz. Nach einer Ruhepause und dem Mittagessen ging es zum Teamparcour. Hier mussten die Mädels beweisen, dass sie ein Team sind. Gemeinsam mussten sie balancieren oder Hindernisse überwinden. Dieses WIR Gefühl ist für alle immer wieder ein Highlight. Nachmittags ging es dann in die Sporthalle. Endlich Fussball spielen. Danach ließ man den Abend beim gemütlichen grillen ausklingen. Am Sonntag wurden wir dann von der Sonne geweckt. Das wird ein herrlicher Tag, waren sich alle einig. Nach dem Frühstück ging es nochmal in die Halle. Mittags präsentierten wir dann unsere neue Mannschaftsfahne. Die ist wirklich gut gelungen. Anschließend machten wir uns mit Sack und Pack auf den Weg zum Sportplatz von Rhenania Hinsbeck. Dort war ein Freundschaftsspiel gegen die Jungen der D-Jugend geplant. Die Sonne strahlte und alle hatten Bock. Es war ein sehr interessantes und sehr faires Spiel. Am Ende tranken alle gemeinsam noch eine Cola und planten schon das nächste Spiel. Im Dorf wieder angekommen, ging es auch gleich wieder ins Schwimmbad. Diesmal stand das relaxen im Vordergrund. Danach ließen wir den Abend ausklingen. Bei Pizza und einigen Spielchen. Montag mussten wir schon wieder packen. Bevor es aber Richtung Vluyn ging, machte man noch einen Stopp an der Eisdiele in Hinsbeck. Das Wetter war zwar nicht das beste, aber das Eis schmeckte trotzdem allen. Ein Highlight stand noch auf dem Programmzettel. Es sollte in Vluyn am Platz stattfinden. Hier trafen auch alle Eltern ein. Bis auf die Betreuer wusste keiner ( Mädels und Eltern) was jetzt passiert. Dann hieß es wir spielen Bubble Ball. Die Freude war groß, obwohl nicht alle wussten, was das ist. Hier steigt man in große aufgeblasene Bälle. Die Beine bleiben draußen sodass man noch laufen und schie0en kann. Aber hier steht das foulen mehr im Vordergrund. Es war auf jeden Fall das Highlight der Fahrt. Zum Schluss trauten sich noch einige Mädels gegen eine Mannschaft aus Betreuern und Eltern antreten. Und man war sich einig, dass man es beim Saisonabschluss nochmal machen möchte. Es war also eine super Fahrt und alle freuen sich auf den Rest der Saison. (HP)

29.04.2017  SUS Dinslaken - Vluyn U11      1:8  (1:3)

Tolles Wetter, hochmotivierte Spielerinnen und gut gelaunte Trainer beider Mannschaften, 
Fußballherz was willst du mehr. Heute ging es um die Meisterschaft in dieser "Fair-Play"
Gruppe. Die Nervösität sah man der Mannschaft und dem Trainerumfeld förmlich an. Doch
der Coach versuchte vor dem Spiel erst einmal allgemeine Ruhe reinzubringen. Dies fruchtete
auch, bis auf ein zwei Spielerinnen. Dort dauerte es etwas länger. Spätestens aber nach Finjas
Gewaltschüssen aus ihrer rechten Aussenposition, die schnell das 0:2 bedeuteten. Und
spätestens da war jedem klar, dieses Spiel wird heute gewonnen. Marie erhöhte clever auf 0:3
und der Ehrentreffer an diesem Tag für Dinslaken fiel in der Nachspielzeit der 1.Halbzeit. Die
2.Halbzeit ist schnell erzählt. Vluyn berannte weiter das Heimtor und erzielte weitere 5 Treffer
durch 2 x Finja, Alissa, Jule und Marie. Damit war der Drops gelutscht und man festigte so
souverän den 1.Platz. Lob und Anerkennung gab es nicht nur aus den eigenen Reihen,
sondern auch der sehr faire Gegner zollte unserer Leistung heute Beifall und Respekt.

26.04.17  Vluyn U13 - TuS Fichte Lintfort   9:1  (4:0)

Spielbericht folgt....

03.04.17  Marathon Krefeld - Vluyn U13    2:5

Freundschaftsspiel
Spielbericht folgt....

01.04.17  SUS Niederbonsfeld - Vluyn U11   3:5  (2:3)

Eins vorab: Es herrschten tolle Rahmenbedingungen an diesem Sonntagvormittag in Nieder-
bonsfeld (Stadtteil von Hattingen): Sonne pur, 23 Grad, herrlicher Kunstrasenplatz und zwei
tolle gleichstarke Mannschaften. Den Unterschied an diesem Tag machte die mannschaftliche
Geschlossenheit und der robustere Einsatz des eigenen Körpers aus. Die Heimmannschaft
beschränkte sich hauptsächlich auf die Stärke und Kraft einer Spielerin (die auch alle drei
Tore machte), obwohl die anderen Spielerinnen auch sehr gut waren. Vor allem die Torhüterin.
Vluyn kämpfte dagegen und führte zur Überraschung aller bereits nach 6 Minuten mit 2:0.
Jule und Finja konterten die Heimmannschaft geschickt aus. Doch der SUS wurde stärker und
traf verdient zum Ausgleich. Doch Jule schaffte kurz vor der Halbzeit die erneute Führung.
Im Tor hielten diesmal für die verhinderten Sophie und Luisa mit Marie (1.Halbzeit)  und
Pia (2.Halbzeit) zwei Feldspielerinnen den Kasten geschickt sauber.
Vluyn nahm die eine bereits erwähnte SUS-Spielerin nach dem 2:2 in Spezialdeckung durch
Lea, Emma oder Alissa. Dies klappte danach ganz gut, so das wir bis auf einen weiteren
Gegentreffer nichts mehr zu ließen. Vorne klappte es weiter perfekt. Jule und Finja erhöhten
zum Endstand auf 3:5. Des weiteren spielten Dara, Adriana in der Abwehr und Leonie im
Angriff. Das Ergebnis hätte auch gerne um 2-3 Tore höher für Vluyn ausfallen können, wenn
wir in der 2.Halbzeit unsere Torchancen besser genutzt hätten. Fazit: Tolles Freundschaftspiel!!

01.04.17  SV Sonsbeck 2 o.W. - Vluyn U13   0:7  (0:4)

Spielbericht folgt....

01.04.17  Vluyn - Borussia Bocholt  1:3  (1:2)

Endlich durften wir beweisen warum wir uns die Leistungsklasse verdient haben.
Mit einer absoluten Topleistung konnten wir das Spitzenteam aus Bocholt über
70 Minuten beschäftigen. In der Kabinenansprache vor dem Spiel wurde darauf
hingewiesen, dass wir uns als Team einfach besser verkaufen müssen, dazu bedarf
es einer hohen Laufbereitschaft und Umsetzung der taktischen Vorgaben. Gegen
Borussia gelang uns das von der ersten Minute an sehr gut . So gingen wir auch
nicht unverdient durch Nele in Führung. Leider kassierten wir vor der Pause noch
zwei Treffer. Wer nun dachte die Mädels würden einbrechen, der sah sich getäuscht.
Auch in der zweiten Hälfte hielten wir gut mit. Das  dritte Tor für Bocholt aus stark
abseitsverdächtiger Position  brachte leider die Entscheidung. Nach dem Abpfiff
hatte man dennoch das Gefühl dass die Vluyner Spielerinnen zufriedener waren
als in den letzten Wochen, vielleicht gelingt uns dieses Gefühl in die Schluss-
phase der Saison zu retten. (NK)

28.03.17  Vluyn U15 - Alemannia Pfalzdorf  1:5  (1:2)

Tor: Cara
Wer 1:0 führt, der stets verliert. Diese alte Fußballweisheit griff auch gestern Abend,
dabei hatten wir sehr viel richtig gemacht. Leider werden auf diesem Niveau die Fehler
direkt bestraft und so gab es eine verdiente Niederlage. Wir werden jetzt aber in Vluyn
das Fußballspiel nicht einstellen, sondern versuchen im Training jede Spielerin besser
zu machen. Wenn uns das gelingt, dann kommen auch wieder bessere Zeiten. (NK)

25.03.17  DJL Rhede - Vluyn U15    9:2  (5:1)

Tore: Marit, Antonia
Eine verdiente Niederlage gegen einen starken Gegner. Ohne Auswechselspieler
kämpften die Mädels vergeblich. Uns gelang immerhin das Tor des Tages durch
Marit mit einem schönen Freistoßtor. (NK)

21.03.17  Vluyn U13 - SV Menzelen   5:0  (3:0)

Spielbericht folgt....

18.03.17  Hamminkelner SV - Vluyn U15    4:1  (1:0)

4:1 stand es am Ende für den fairen Gastgeber, das hört sich deutlich an, ist aber
schwer zu erklären. Ich möchte versuchen es zu erklären. Der Hamminkelner SV
hatte eine sehr gute Chancenverwertung, womit  die vier Treffer schnell erklärt
sind, dass wir die ersten beiden Tore mit Fehlern noch begünstigten kam
erschwerend dazu. Das wir nur ein Tor schossen (Cara erzielte es) lag an unserer
Abschlußschwäche, alleine fünf hundertprozentige Torchancen konnte ich für die
Vluyner zählen. Dazu kamen noch einige gute Möglichkeiten. So steht am Ende
eine Auswärtsniederlage, die einfach nicht nötig ist. Hoffe nur das ich nicht der
Einzige bin der sich darüber ärgert. (NK)

18.03.2017  Preußen Vluyn U13 - Viktoria Birten 4:0 (2:0)

Der Wettergott meinte es heute nicht ganz so gut mit uns. Vor Spielbeginn regnete
es ziemlich stark, deshalb hatte der antike Vluyner Ascheplatz sich ruckzuck in
eine Seenplatte verwandelt und war an vielen Stellen richtig schön matschig. Somit
sahen die Spielerinnen und die Trainer bereits nach dem Warmmachen aus wie nach
einer Schlammschlacht. Unsere Gegnerinnen kamen heute aus Birten. Diese
Mannschaft besteht zum größten Teil aus U11-Spielerinnen, was zum einen
bedeutet dass wir klarer Favorit waren. Zum anderen ist das natürlich immer extrem
schwierig gegen solche Mannschaften zu spielen, denn der Größenunterschied ist
so enorm groß, dass jeder Körperkontakt direkt aussieht wie ein brutales Foul
unserer Mädels. Es ist wirklich fraglich, ob man Mädels dieses Alters (teilweise
Jahrgang 2007/2008) wirklich einen Gefallen damit tut in der U13-Liga anzutreten.
Solche Spiele sind für uns natürlich immer sehr unangenehm, denn eigentlich kann
man nur verlieren und ein Spiel auf Augenhöhe kann selbstverständlich so auch
nicht zustande kommen. Es war das dritte Spiel gegen Birten in dieser Saison.
Nachdem die Gegnerinnen in den ersten beiden Spielen wenigstens noch versucht
haben mitzuspielen, für diesen Mut aber mit vielen Gegentoren bestraft wurden,
entschieden sie sich diesmal dazu ihr eigenes Tor mit 7 Spielerinnen zu verteidigen.
Das ist natürlich nicht schön anzusehen und als Gegner auch schwierig da ein
konstruktives Spiel aufzuziehen. Somit rannten wir zwar 60min auf das gegnerische
Tor, während Birten im gesamten Spiel höchstens 3 mal in unserer Hälfte war, taten
uns aber extrem schwer echte Torgefahr zu entwickeln. Bis 12 Meter vor dem Tor
lief der Ball in gewohnter Weise durch unsere Reihen, die Mädels spielen inzwischen
einen wirklich tollen Ballbesitzfußball, mit super Spielaufbau und gefährlichen
Pässen in die Spitze. Leider rannten wir uns dann immer wieder in dem Gewusel vor
dem Tor fest, anstatt mehr über außen und dann in den Rücken der Abwehr zu
spielen. Was dann doch mal Richtung Tor durchkam landete am Pfosten, an der
Latte oder wurde durch die wirklich gute Torhüterin des Gegners toll gehalten.
Man merkte allerdings auch ziemlich schnell, dass die Konzentration bei unseren
Mädels nicht so hoch war wie sie sein sollte, das lag aber wohl daran, dass der
Gegner wegen der enormen Größenunterschiede keine Gefahr in Richtung unseres
Tors entwickeln konnte. Deshalb schalteten einige unserer Mädels ein oder zwei
Gänge zurück. Unter dem Strich steht somit ein mehr als verdienter Pflicht-Sieg,
welcher allerdings viel mehr Tore verdient gehabt hätte. Leider sagt das Spiel
nichts über unseren wahren Leistungsstand aus, dafür war der tapfer kämpfende
Gegner einfach nicht stark genug. Wir wissen allerdings sehr genau woran wir
weiterhin mit Hochdruck arbeiten müssen und freuen uns auf die nächsten
Aufgaben. Unsere Tore schossen heute 2x Julie L. und 1x Isabel. Ein Tor war
leider ein Eigentor einer Spielerin von Birten. (CB)

18.03.17  Vluyn U11 - TuS Fichte Lintfort   19:1  (6:0)

Fichte spielte nach vorne in 4-5 Situationen recht gut mit. Doch gegen den Vluyner
Angriffswirbel hatten sie in der Abwehr, trotz einer sehr guter Torhüterin, nichts
entgegenzusetzen. Die Tore schossen 7 x Marie Z., 3 x Jule Z., 3 x Finja B.,
2 x Adriana P., 1 x Alissa R., 1 x Emma A., und 1 x Pia Z., bei einem Eigentor!!

13.03.17  SG Osterfeld - Vluyn U15   3:3  (1:1)

Tore: Antonia L (2), Cara
Schon die Anreise nach Oberhausen gestaltete sich sportlich. Montagabend
im Feierabendverkehr durch das Ruhrgebiet ist kein Spaß, wo war die Polizei-
eskorte für den Mannschaftsbus? Auf dem Platz waren wir direkt hellwach und
konnten direkt nach 2 Minuten durch Antonia L. in Führung gehen. Mit dem
letzten Angriff vor der Pause glich die SG aus. Im zweiten Durchgang konnten
wir noch zweimal in Führung gehen, leider glich Osterfeld in einem rassigen
Match jeweils aus. Am Ende stand ein mehr als gerechtes Unentschieden.
Sicherlich haben wir spielerisch schon wesentlich bessere Spiele gezeigt, aber
kämpferisch gingen alle zehn Mädchen an das Limit. Wir können auf jeden Fall
mithalten, das macht Mut für die kommenden Wochen. Vielen Dank an Melina
aus der 13 für die Unterstützung und die tolle Leistung im Tor. (NK)

11.03.17  TV Kapellen - Vluyn U13    1:2  ( : )

Spielbericht folgt....

11.03.17  Vluyn U11 - Borussia Veen      19:1  (12:0)

Deutlicher Sieg gegen total überforderte Veenerinnen, die am heutigen Tag auch wohl
ein Torwartproblem hatten. Die Tore schossen diesmal für Vluyn 6 x Marie Z., 5 x Finja,
3 x Pia Z., 2 x Adriana, 2 x Emma und einmal Leonie.

07.03.17  TuS Buschhausen D2 - Vluyn U13    3:0  (3:0)

Nach dem sehr erfolgreichen Benefizspiel stand heute das Rückspiel in Oberhausen
mit Spendenübergabe auf dem Plan. Wir reisten also mit den Mädels und einem
Umschlag voll Geld nach Oberhausen. Dort wurden wir auch sehr herzlich empfangen
und alle freuten sich auf ein spannendes Spiel. Doch leider gingen die Jungen schnell
mit 1:0 in Führung. Aber das steckten unsere Mädels mal wieder gut weg. Sie ließen
das ein oder andere mal den Ball wunderschön durch die eigenen Reihen laufen, um
dann den perfekten Pass vors Tor zu spielen. Doch leider hatten unsere Stürmer
mal wieder Pech vorm Tor. So erhöhten die Jungen vor der Halbzeit auf 3:0. In der
Halbzeitpause übergaben unsere Kapitäninnen das Spendengeld an die Offiziellen
des TuS Buschhausen. Diese bedankten sich sehr bei uns. Und dann ging es auch
mit der zweiten Halbzeit weiter. Und unsere Mädels kämpften mal wieder.
Sie spielten sich eine Chance nach der anderen heraus, aber der Ball wollte nicht
in das Tor. Unsere Abwehr und eine starke Milena im Tor hielten hinten alles
sauber. Die Jungen bissen sich die Zähne aus. Aber wir schafften es nicht ein Tor
zu erzielen. So hieß es am Ende 3:0 für die Jungen vom TuS Buschhausen. Es sei
noch erwähnt, dass wir wieder als 9er Mannschaft vom 16er zu 16er gespielt haben.
Und unsere Mädels haben wieder einen kleinen Schritt nach vorne gemacht. Das sind
alles Testspiele für die neue Saison. Am Ende gab es noch für alle Kakao und man
war sich einig, dass man nochmal ein Spiel macht. Leider war es das letzte Spiel
vom Trainer der Jungen. Aber wir wünschen den Jungen noch ganz viel Spaß und
Erfolg in der weiteren Saison. Und dem Trainer alles Gute. (HP)

07.03.17  Vluyn U15 - GSV Moers   2:14  (1:5)

Autsch, das war direkt zum Beginn unseres Abenteuers Leistungsklasse eine
deftige Klatsche. Dabei sah es nach 15 Minuten beim Stand von 0:0 noch richtig
gut aus. Leider konnten wir unser Niveau nicht halten und der GSV spielte seine
individuelle Stärke aus. Positiv waren zwei schön heraus gespielte Tore, negativ
waren die letzten Minuten in denen wir uns aufgaben. Die Enttäuschung hält sich
aber in Grenzen, da sich alle der Schwere der Aufgabe bewußt waren. Schon
heute Abend bietet sich die Gelegenheit mehr richtig zu machen.
Tore: 2 x Cara S.  (NK)

04.03.17  TS Rahm - Vluyn   5:2  (3:1)

Eine verdiente, aber komische Niederlage mussten unsere Mädels einstecken. Verdient, weil
Rahm vorne sehr schnell und gut agierte und sehr oft einen Schritt schneller als unsere
diesmal etwas behäbige Abwehr war. Trotz alledem waren alle 3 Treffer in der 1.Halbzeit nach
groben Abwehrschnitzer unserer Mädels entstanden. Im Gegenzug hätten wir genau so gut
locker 5-6 Tore auch selber mehr machen können. Chancen dazu waren da. Doch Finja und
Jana scheiterten an den eigenen Nerven oder an der gut aufgelegten Heimtorhüterin. Nichts
desto trotz gratulieren wir Rahm zu diesem Sieg in einen sehr fairen Spiel ohne große Auf-
reger. Interessant aus unsere Sicht  war, das unsere Mädels den krankheitsbedingten Ausfall
unserer Drillinge zwar ergebnistechnisch nicht gut verkraftet, aber ansonsten eine gute Partie
abgeliefert haben. Es war ja dass erste Mal, das alle Drei gleichzeitig ausfielen, soll aber die
Leistung von Rahm nicht schmälern. Nur es war  für unsere Mädels sehr gewöhnungsbedürftig
und es dauerte bis man langsam ins Spiel fand. Da stand es aber bereits 0:3. Kopf hoch, aus
Niederlagen lernt man. Nächste Woche machen wir es wieder besser.......

04.03.17  Vluyn U13 - OSC Rheinhausen o.W.   3:0  (0:0)

Spielbericht folgt....

25.02.17  Vluyn U15 - TSV Union Wuppertal    1:4  (1:3)

Helau, endlich konnte die erste Runde im Niederrheinpokal stattfinden, nachdem die Partie
gegen Union Wuppertal viermal aufgrund der Witterung verschoben wurde. Für uns war es
das erste Pflichtspiel seit Mitte Dezember und so dauerte es etwa 20 Minuten bis wir im
Spiel waren, nur ärgerlich, dass es da schon 3:0 für unseren Gast aus dem Bergischen
Land stand. Der erste Treffer fiel schon nach 30 Sekunden und nicht alle Zuschauer
hatten schon ihre Plätze eingenommen. Nach einem schönen Spielzug konnten wir durch
Nele auf 1:3 verkürzen und hatten kurz vor und kurz nach der Pause unsere beste
Phase. Leider gelang uns kein weiterer Treffer, sonst wäre es vielleicht noch einmal
spannend geworden. So schoss Union das vierte Tor und das Match plätscherte bis zum
Abpfiff so dahin. Glückwunsch an Wuppertal, die endlich das schöne Vluyn sehen durften,
zum Erreichen der nächsten Runde. Für uns geht es in der Liga weiter, optimistisch die
Umstellung auf den größeren Platz und die größeren Tore schnell zu meistern. (NK)

18.02.17  Vluyn U11 - SUS Dinslaken   11:0  (8:0)

In diesem Freundschaftsspiel des Liga-Tabellenführer gegen seinen direkten Konkurrenten
aus Dinslaken brannte die Vluyner Mädels ein wahres Offensiv-Feuerwerk ab. Sie über-
rannten einen in der Abwehr total überforderten Gast. Nach vorne spielten die Gäste
besser, doch bei Sophie T. im Tor, sollte trotz bester Chancen kein Durchkommen sein.

18.02.17  Benefiz-Spiel Vluyn U13 - TuS Buschhausen D2  0:1  (0:0)

Am Samstag den 18.02 fand beim TuS Preußen Vluyn ein Benefizspiel statt. Die U13
Mädchen des TuS spielten gegen die Jungen der D-Jugend des TuS Buschhausen.
Dem TuS Buschhausen ist im November letzten Jahres das komplette Vereinsheim
abgebrannt. Da wollten die Mädels helfen und organisierten ein Benefizspiel. Bei bestem
Wetter und einigen Zuschauern entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, wo das
Ergebnis im Hintergrund stand. Selbst der Bürgermeister Herr Lenßen ließ es sich nicht
nehmen bei diesem Event vorbei zu schauen. In der Halbzeit richtete er ein paar Worte
an die Mannschaften und lobte diese tolle Aktion. Der Zusammenhalt zwischen
Fußballern und Fußballerinen ist sehr wichtig. Es gab noch eine Torwand und eine
Speedmessanlage. Die Mädchenabteilung des TuS Preußen Vluyn präsentierte auch
eine Fotoausstellung aus 10 Jahre Mädchenfußball. Das war Werbung für den Fußball.
Da waren sich die Gäste und Zuschauer einig. Ein rundum gelungener Tag, der am Ende
noch einen Erlös von 600 € für den guten Zweck zustande brachte. (HP)


12.02.17  U13 Hallenturnier Preußen Vluyn  4.u. 5.Platz von 6 Mannschaften

Heute fand unser zweites eigenes Hallenturnier in dieser Hallensaison statt. Durch
kurzfristige Absagen von 3 eingeladenen Mannschaften, kam leider kein vollständiges
Teilnehmerfeld zusammen. So wurde dieses Turnier dann mit lediglich 6 Mannschaften
durchgeführt, wobei 2 Teams aus Sonsbeck und zwei Teams von uns teilnahmen.
Außerdem trat noch eine Mannschaft von Rhenania Hamborn und eine von SG Schöne-
beck an. Um das Turnier etwas zu strecken, wurde die Spielzeit auf jeweils 1x15min
verlängert. Sportlich war die Truppe aus Essen natürlich haushoch überlegen und
gewann das Turnier ganz locker. Die anderen Spiele waren enger und teilweise sah
man schöne Spiele. Unsere Mädels spielten durchweg schönen Fußball, vergaßen
aber mal wieder, wie so oft in dieser Saison, das Toreschießen. Unter dem Strich
war es dann aber ein gelungenes Turnier. Wir beendeten es als 4. und 5., wobei
aber erneut mehr drin gewesen wäre und uns nur 1 Tor zum 3. Platz fehlte. Vielen
Dank an Monika für die Turnierleitung und an alle Helferinnen und Helfer. (CB)

12.02.17  U11-Hallenturnier Preußen Vluyn  2.Platz von 9 Mannschaften

Sehr gut besetzt war das U11-Hallenturnier des TuS Preußen Vluyn. Mit dem Bundesliga-
nachwuchs der SGS Essen-Schönebeck stand der Favorit schon vor dem Turnier fest.
Am Ende reichte es so gerade zum Turniersieg für die Essenerinnen, denn unsere Mädels hatten
im Endspiel ganz stark was dagegen. Nach einem Rückstand drehte die Vluyner Mädels so richtig
auf und boten dem großen Favoriten richtig Paroli. Pia konnte ausgleichen und die Halle stand
Kopf. Trotz Vluyner Dauerdruck zum Ende des Spiels, sollte kein weiterer Treffer mehr fallen.
So kam es zum Achtmeterschießen, welches Essen knapp mit 2:1 für sich entschied.
Im vorherigen Turnierverlauf ließen beide Endspielteilnehmer inkl. Halbfinalspiele nichts
anbrennen und zogen souverän ins Endspiel ein. Kapellen und TUSA Düsseldorf kamen auf die
Plätze 3 und 4. Fazit: Es war eine perfekt organisierte Veranstaltung. Dank an Monika Köhler
für die Turnierleitung und Dank an alle Eltern fürs Helfen. Der größte Dank geht aber an unsere
Mädels für einen fast perfekten Turniertag. Ihr seid "SUPER"!!

10.02.17  Vluyn U13- Borussia Mönchengladbach   0:1  (0:0)

Es liegt zur Zeit kein Spielbericht zum Niederrheinpokalachtelfinalspiel vor.....

05.02.17  U13 Hallenturnier KSV Kevelaer

Es liegt zur Zeit kein Turnierbericht vor.....

22.01.17  TUSPO Richrath - Vluyn U13     2:3  (1:1)

Heute hatten wir die große Ehre in der 1. Hauptrunde des Verbandspokals (Nieder-
rheinpokal) mitzuspielen. Im Niederrheinpokal spielen immer alle Kreispokalfinalisten
des Fußballverbandes Niederrhein. Wir waren im Kreispokal zwar im Halbfinale
gescheitert, wurden jedoch vom Verband ausgewählt einen der freien Plätze zu
besetzen. Das ist natürlich eine große Ehre. Die Vorfreude auf dieses Spiel war bei
den Mädels und den Trainern schon lange zu spüren, heute war es dann endlich so
weit. Bei kaltem, aber traumhaft sonnigem Winterwetter machten wir uns auf den
langen Weg nach Richrath (Langenfeld) und hatten uns für das Spiel vorgenommen,
die Chance zu nutzen und zu zeigen, dass wir die Nominierung wirklich verdient haben.
Schon beim morgendlichen Treffen in Vluyn konnte man spüren, dass die Mädels
etwas aufgeregt waren, sich aber riesig auf dieses besondere Spiel freuten.
So aufmerksam, konzentriert und fokussiert wie bei der heutigen Kabinenansprache
vor dem Spiel, habe ich unsere Mädels noch nie erlebt. Spätestens zu diesem
Zeitpunkt war ich vollkommen überzeugt, dass heute was geht. Und das Spiel was
dann folgte, kann man einfach nur Werbung für den Mädchenfußball nennen.
Technisch und spielerisch auf hohem Niveau, extrem spannend und aufregend,
absolut fair und einfach toll anzusehen. Vom Anstoß an, übernahmen zunächst
unsere Mädels die Initiative und zeigten auf dem tollen Kunstrasenplatz (JA!! Da
wird man als Vluyner echt neidisch!) wie gut sie wirklich Fußball spielen können.
Gekonnt lief der Ball durch die eigenen Reihen, es war eine Freude das zu sehen.
Immer wieder tolle Kombinationen und dann im richtigen Moment der Pass "in die
Tiefe". Daraus ergaben sich sofort viele Torchancen. Die 5. oder 6. konnte Sophia G.
dann in der 8. Minute nach einem super Laufweg und einem genialen Pass von Lynn,
mit einem überlegten und platzierten Schuss an der heraus geeilten Torhüterin vorbei
zum 0:1 ins Tor schieben. Die Freude bei den Mädels war riesig, sie hatten es sich
aber echt verdient. Bis zur 20. Minuten spielten wir genau so weiter, ließen den
Gegnerinnen eigentlich kaum Spielanteile. Dann kam die Müdigkeit, verständlich,
denn es war ja ein Spiel mitten in der Winterpause, gestern mussten wir zudem noch
ein anstrengendes Futsal-Turnier spielen. Unsere Laufbereitschaft ließ etwas nach
und die Gegnerinnen machten sofort Druck, spielten wirklich ein starkes Pressing,
teilweise hatten wir Schwierigkeiten aus der eigenen Hälfte zu kommen. In der
24. Minute kam eine gegnerische Spielerin im Strafraum an der Torauslinie zu Fall
und der Schiedsrichter pfiff einen, sagen wir mal sehr großzügigen Strafstoß. Ayleen
war in der richtigen Ecke, der Strafstoß war aber zu gut geschossen und deshalb
unhaltbar. Nun bekamen unsere Gegnerinnen die zweite Luft und spielten mit großem
Druck auf unser Tor. Doch mit viel Kampf konnten wir uns etwas glücklich ohne
weiteres Gegentor in die Pause retten. Bei warmem Tee gab es Zeit zum Durchatmen.
Dann wurde den Mädels genau aufgezeigt, was wir anders machen müssen um dieses
Spiel wieder in die Hand zu bekommen. Auch hier waren die Mädels außergewöhnlich
aufmerksam und konzentriert. Genau das sollte sich dann auszahlen. Die Mädels
setzten die taktischen Vorgaben exakt um, besser hätte es nicht sein können. Und
was ist das Schönste für Fußballtrainer? Wenn eine Mannschaft zuhört, die Vorgaben
wirklich toll umsetzt und dann am Ende der Plan auch noch aufgeht. Und so war es
heute! Mit Beginn der zweiten Hälfte nahmen wir das Spiel wieder in unsere Hände.
Bereits in der 36. Minute wurden wir dann für die konzentrierte Leistung belohnt:
Ein Spielzug wie auf der Tafel gezeichnet, führte zum viel umjubelten 1:2 durch Isabel.
Eine super Leistung! Jetzt hatten wir das Spiel eigentlich im Griff, wobei auch die
gegnerischen Angriffe weiterhin sehr gefährlich blieben. Aber unsere Mannschaft war
heute so konzentriert, dass wir auch brenzlige Situationen gut überstanden. In der
50. Minute war es dann erneut Isabel, die einen unserer zahlreichen Angriffe durch
einen tollen kämpferischen Einsatz mit dem Tor zum 1:3 abschließen konnte. Nun
wollten wir das Spiel keinesfalls mehr hergeben, die Mädels kämpften und gaben alles
was sie konnten. Die Kondition war jetzt leider bei allen aufgebraucht, aber trotzdem
liefen und rannten die Mädels tapfer weiter. Trotzdem kassierten wir kurz vor Schluss
der regulären Spielzeit aus einem Gewühle das 2:3. Nun wurde es wider Erwarten doch
noch mal spannend, einige Eltern konnten nicht mehr hinsehen. Auch dem Schieds-
richter gefiel das Spiel so gut, dass er fast 5 Minuten nachspielen ließ. Aber unsere
Mädels kämpften wie die Löwinnen und überstanden auch die Nachspielzeit ohne
weiteres Gegentor! Der Jubel beim Abpfiff kannte keine Grenzen, man merkte wie sehr
die Mädels diesen Sieg gewollt hatten. Man lag sich in den Armen und es floss das eine
oder andere Freuden-Tränchen. Noch lange nach dem Schlusspfiff wurde mit den Eltern
gefeiert! Und das hatten unsere tollen Mädels sich wirklich verdient! Liebe Mädels, die
Trainer, Betreuer und alle Eltern waren heute extrem stolz auf euch, denn das war eine
bärenstarke Leistung!! Ein verdienter Sieg einer absolut fantastischen MANNSCHAFT!
RESPEKT!! Und was soll ich sagen, wir haben für die nächste Runde unser Traumlos
gezogen! Im Achtelfinale geht es auf Vluyner Kunstasche gegen die Mädels von
Borussia Mönchengladbach, das wird mit Sicherheit das nächste Highlight!! Und eine
durchaus machbare Aufgabe ;-) (CB)

21.01.17  U11-Hallenturnier Rhenania Hochdahl 1.Platz von 8 Mannschaften

Trotz arger Personalsorgen (von 13 Spierinnen konnten nur 7 mitfahren) wegen diverser
Absagen war vor dem Turnier die Erwartungshaltung beim Trainerteam nicht so hoch. Doch
unsere Mädels belehrten uns eines Besseren. Ungeschlagen gewann man das gut besetzte
Turnier in Hochdahl. Nach einem 3:0 im ersten Spiel gegen Hochdahl II, spielte man 0:0
gegen TUSA Düsseldorf. Im letzten Gruppenspiel gegen Niederwenigern hätte uns ein Remis
zur Halbfinalteilnahme gereicht.
Doch auch hier gelang mit 1:0 ein knapper Sieg. Da mit TUSA und Vluyn zwei Mannschaften
Punkt- und Torgleich waren, entschied ein Achtmeterschießen um die Gruppenplatzierung
1 und 2. Hier stellten wir anstelle der sehr gut aufgelegten Sophie mit Marie Ziffus die
etwas erfahrenere Torhüterin ins Tor. Dies zahlte sich, genau wie später im Endspiel, aus.
Nur ein Schuß ging ins Tor, womit wir mit 2:1 als Gruppensieger ins Halbfinale gegen den
SV Glehn einzogen. Das Halbfinale gewannen wir ganz überlegen mit 2:0. Im Endspiel trafen
wir erneut auf TUSA Düsseldorf. TUSA ging nach einer Minute in Führung, übrigens der einzige
Gegentreffer, den Sophie an diesem Tag reinbekam. Tolle Leistung!! Danach spielte nur noch
Vluyn, doch der Ball wollte nicht ins Tor. Erst 45 Sekunden vor Schluß sicherte uns Alissas Treffer
das nächste Achtmeterschießen. Dort traf dann nur Finja und sicherte uns so den Turniersieg.
Vorher trafen im Turnierverlauf zudem 4 x Jule, 2 x Marie und noch 2 x Finja.
Heute dabei waren Sophie, Marie T., Marie Z., Jule, Finja, Alissa und Luisa.

15.01.17  U13-Hallenturnier Fichte Lintfort  7.Platz von 10 Mannschaften

Bei Schnee und Sonne machten wir uns auf den Weg zum Hallenturnier von Fichte nach
Lintfort. Im Gepäck hatten wir alle 15 Mädels. Zum ersten Mal waren alle 15 dabei.
Leider für ein Turnier wo 5+1 gespielt wird ein paar zu viel. So entschloss man sich die
Gruppe auf zwei Mannschaften aufzuteilen und so das Turnier zu starten. Wir begannen
mit dem ersten Spiel gegen Fichte. Was soll man sagen. Es war halt früh und sonntags.
So kam man über ein 0:0 nicht hinaus. Im zweiten Spiel hieß der Gegner Bayer
Uerdingen. Dort schoss Mia ein wunderschönes Tor genau in den Winkel. Isabel erhöhte
auf 2:0. Uerdingen machte es mit dem 2:1 nochmal spannend. Doch Isabel machte
dann mit dem 3:1 den Sieg perfekt. Im dritten Spiel ging es gegen die Mädels aus
Essen (späterer Turniersieger). Was soll man da schreiben. Wir legten uns den Ball
direkt gleich zweimal ins eigene Netz. Und fingen dann an Fußball zu spielen. Julie L.
machte dann noch den Anschlusstreffer. Auch ein wunderschönes Tor nach einer
Ecke. Im letzten Gruppenspiel musste man dann gegen Kevelaer (späterer Turnier-
zweiter) gewinnen, um noch ins Halbfinale zu kommen. Aber vielleicht war mal wieder
der Druck zu hoch. So trennte man sich am Ende 0:0. Also war das letzte Spiel um
Platz sieben. Dort traf man dann auf Veen. Viel kann man dazu nicht sagen. Alle
kamen im letzten Spiel nochmal zum Einsatz. Und Julie L. machte mal wieder mit
einem ansehnlichen Treffer den 1:0 Sieg perfekt. So erreichte man am Ende den
siebten Platz von zehn Mannschaften. Ein tolles und langes Turnier. Eine zwei
stündige Pause nutzten dann einige Eltern und Spielerinnen für einen Spaziergang
mit Schneeballschlacht. (HP)

08.01.17  E2-Hallenturnier TuS Gerresheim  6.Platz von 6 Mannschaften

Nach den ersten drei Spielen hatten wir zwar keinen Punkt, aber ein dickes Lob vom
Publikum und der Gegner. 2x 1:2 und 1x 0:1 verloren. Danach versuchten wir noch
einmal alles, doch die Kraft und Luft war raus. Zwei glatte und verdiente 0:3 Niederlagen
folgten. Die Tore schossen Finja und Luisa. Marie im Tor bekam mal wieder ein extra
Lob der Gastgeber. Sieger wurden die Jungs vom SV Lohausen.

07.01.17  U15-Hallenturnier SC Bayer Uerdingen  6.Platz von 8 Mannschaften

Das Beste an diesem Hallenturnier war der Kaffee. Selbst für einen lockeren Start ins
neue Jahr, war unsere gezeigte Leistung einfach zu wenig. Schade, mit einem gewissen
läuferischen und kämpferischen Element wäre erheblich mehr drin gewesen. So konnte
man das Turnier nutzen um sich über die Weihnachtsferien auszutauschen, was ja auch
was schönes ist an einem Samstagmittag.
Ergebnisse: U15 - Eintracht Duisburg 1:1, - SG Kaarst 0:1, - Bayer Uerdingen 0:0
Spiel um Platz 5/6: - Adler Union Frintrop  1:2. Tore Nele und Antonia L.   (NK)

07.01.17  U13-Hallenturnier SC Bayer Uerdingen

Spielbericht folgt......

18.12.16  U11-Hallenturniere Preußen Vluyn

Aufgrund Ermangelung an ausreichend Mädchenteams, entschloss man sich zwei
E2-Jugendturniere mit Jungen-Teams zu spielen. Morgens waren mit TV Kapellen
und TUSA Düsseldorf noch zwei weitere Mädchenteams vertreten. Für uns sprangen
trotz guter Leistungen nur die 8.Plätze heraus, was der guten Stimmung aber keinen
Abbruch tat.

17.12.16  U11-Hallenturnier 1.FC Mönchengladbach  3.Platz von 8 Mannschaften

Am Samstag morgen ging es früh los zum Hallenturnier vom 1.FC Mönchengladbach.
Wir wussten im Vorfeld das es ein top besetztes Turnier ist. Die Organisatoren hatten
alles bestens im Griff. Leider kamen wir trotz 5-Meter-Tore in den ersten beiden Spielen
gegen GW Lankern und 1.FC Mönchengladbach I nicht über ein torloses Remis hinaus.
Somit mussten wir das letzte Gruppenspiel unbedingt gegen den SV Glehn gewinnen um
ins Halbfinale einzuziehen. Dies gelang dann mit 4:0 recht souverän und wir waren
damit sogar Gruppensieger. Im Halbfinale erwartete uns mt Rhenania Hochdahl der
spätere Turniersieger. Nach schneller Führung lagen wir plötzlich 1:3 hinten. Ein Hattrick
einer Hochdahler-Spielerin "brach" und das Genick. Doch aufgeben zählte nicht. Die
überragende Pia spielte einen Traumpaß quer durch die Halle auf Finja und es stand nur
noch 2:3. Doch trotz hochkarätiger Chancen wollte der Ausgleich nicht mehr fallen.
Es war wohl ein vorweg genommenes Endspiel, wie sich später herausstellte. Im Spiel um
Platz 3/4 stellte der SV Glehn uns beim 1:0 Sieg nicht vor größere Probleme. Unsere Tore
schossen diesmal 4 x Finja, 3 x Pia und 1 x Jule. Weiter dabei waren Marie Z., Lea, Adriana,
Luisa und Sophie. Bei der Siegerehrung wurde Marie Ziffus zur besten Torhüterin des Turniers
mit einem Pokal ausgezeichnet. Dies wurde hinterher gebührend noch gefeiert.

17.12.16  U13-Hallenturnier Preußen Vluyn   Turniersieger und 3. Platz

Zu unserem eigenen Hallenturnier haben wir zwei Teams gebildet und sind mit zwei
Mannschaften angetreten, so dass alle Mädels möglichst viel Einsatzzeit bekommen.
Eingeladen waren außerdem noch 8 weitere Mannschaften, wovon eine leider kurzfristig
abgesagt hat. Somit ergab sich ein Teilnehmerfeld, welches schon etwas ungewöhnlich
war, denn 4 Vereine waren mit jeweils 2 Mannschaften angetreten, lediglich ein Verein
reiste "nur" mit einem Team an. Bedingt durch diese ungewöhnliche Konstellation, war
der Zuschauerandrang leider etwas geringer als erhofft, dafür war aber die Stimmung in
der Halle äußerst freundlich, fair und sportlich respektvoll. Das war sehr erfreulich und
hat wirklich Spaß gemacht. Als Rahmenprogramm hatte unser Orgateam eine super
Tombola organisiert, die damit endete, dass die Lose viel zu früh ausverkauft waren.
Neben jeder Menge fantastischer Preise, gab es als Hauptgewinn ein Original Gladbach
Trikot mit den Unterschriften aller aktuellen Spieler! Das Trikot wurde von Julian Korb
gespendet und zur Verfügung gestellt (Julian, vielen Dank!! Und liebe Evelyn, vielen Dank
fürs Besorgen!). Außerdem gewannen bei uns sogar die Nieten, was dazu führte, dass es
einen regen "Nieten-Handel" gab und zusätzlich kein Los auf dem Boden rumflog!
Herzlichen Dank an alle die so aktiv an dieser Tombola mitgewirkt haben, egal ob sie
Preise besorgt, Preise sortiert, ausgegeben oder wie auch immer geholfen haben! Hauke,
das war eine klasse Idee! Das war sehr beeindruckend! Im Vordergrund stand aber
natürlich der Mädchenfußball und wir sahen einige tolle und vor allem spannende
Fußballspiele, die ganz offensichtlich allen Teilnehmerinnen und auch den Trainern sehr
viel Spaß gemacht haben. Man kann glaub ich sagen, dass es eine rundum harmonische
und gelungene Veranstaltung war. Unsere Mädels erwischten einen erstklassigen Tag und
konnten sich , nach einigen Startschwierigkeiten, im Verlauf des Turniers enorm steigern.
Am Ende war es ein toller und verdienter Erfolg der beiden Teams, den Turniersieg und
den 3. Platz erreicht zu haben! Soweit ich weiß, war dieses Ergebnis das Beste, was
sowohl die Mädels als auch die Trainer, bisher bei einem Turnier erreicht haben!
Herzlichen Glückwunsch Mädels!!! Das war eine echt starke Leistung von allen! Wie wir
vorher gesagt haben: wir lenken uns bei Hallenturnieren ab und holen uns den Spaß zurück.
Und ich glaube, viel Spaß hatten wir gestern alle! Zumindest haben alle die Halle mit bester
Laune verlassen und das lag nicht nur am tollen Abschneiden. Nein, es lag daran, dass wir
als Mannschaft einen tollen und lustigen Tag gemeinsam verbracht haben!
Nochmals vielen, vielen Dank an alle Helferinnen und Helfer, die zum perfekten Gelingen
dieses Turniers beigetragen haben!! Mit solch tollen Eltern macht das immer wieder riesig
Spaß. Vielen Dank auch an das Organisationsteam und besonders an Evelyn und Hauke, die
das wirklich mit viel Mühe super organisiert haben! Und last but not least, ein dickes
Dankeschön an unsere Monika, die in bewährter Weise das Turnier perfekt geleitet hat und
sich selbst durch die kurzfristige Absage einer Mannschaft nicht aus der Ruhe bringen ließ!
An alle, ein ganz HERZLICHES DANKESCHÖN!!! (CB)

10.12.16  U11 Hallenturnier TV Kapellen   3.Platz von 5 Mannschaften

Aufgrund von 5 Absagen spielten wir heute in ungewohnter Aufstellung. Doch alle machten
ihre Sache sehr gut. Am Ende scheiterten wir am einzigen Gegentreffer im ganzen Turnierverlauf.
Wäre das Spiel gegen Frintrop statt 0:1 nur 0:0 ausgegangen, wären wir Turniersieger statt
Kapellen  geworden. Die anderen Ergebisse lauteten: 2:0 gegen Borussia Veen, 0:0 gegen
TV Kapellen und 2:0 gegen Odenthal.
Fazit: Alles war drin, toll gespielt. Alle Tore schoss an diesem Tag Finja B.!!

09.12.16  Vluyn U15 - SSV Lüttingen  3:0  (1:0)

Nachdem das Spitzenspiel zweimal abgesagt werden musste, konnte gestern Abend endlich
auf unserem roten Kunstrasen gespielt werden. Die Bedeutung des Spiels konnte man klar
an den zahlreichen Zuschauern erkennen, denn nur der Sieger darf im neuen Jahr sicher in
der Leistungsklasse spielen. Dem entsprechend war von der ersten Minute ordentlich Dampf
auf dem Kessel. Unsere Mädels waren direkt hellwach und scheuten keinen Zweikampf
(warum ist das eigentlich nicht immer so?), so gelang es uns den Ball meistens von unserem
Tor weg zuhalten. Eine Vluyner Angriffsaktion führte zum 1:0 Pausenstand durch Cara. 
Nachdem man sich kurz auf die zweite Hälfte eingeschworen hatte wurde die Partie vom
guten Lüttinger Schiedsrichter wieder angepfiffen. Wir erspielten uns einige Torchancen,
nutzten sie aber nicht und normalerweise bekommst du dann irgendwann einen Treffer, aber
nicht an diesem Abend. Antonia gelang mit einem wunderschönen Treffer das 2:0 und als ihr
auch noch das 3.0 gelang war der Sieg perfekt. Riesen Jubel nach dem Abpfiff über einen
verdienten Sieg und den Einzug in die Leistungsklasse bei unseren Mädels.  Glückwunsch,
das war euer Abend Ladies. (NK)

04.12.16  Futsal Kreismeisterschaften U15 - Ausrichter: Pr. Vluyn

U15: Borussia Veen 1:0 (Viviana)
U15: TuS Borth 2:0 ( Anna, Nele)
U15: TV Kapellen 1:1 ( Cara)
U15 : GSV Moers  0:3 ( Halbfinale)
U15 : TV Kapellen 1:4 (Marie)
Futsal ist die Form von Hallenfußball, wo der Ball springt wie ein niederrheinischer
Kuhfladen, man kann es mögen oder eben nicht. An diesem Sonntag standen die
Kreismeisterschaften auf dem Programm. Da wir nicht nur Teilnehmer sondern auch
Ausrichter waren, gab es einiges zu tun. Ich denke mal, hat alles geklappt, hat
zumindest keiner gemeckert, hat sich aber auch keiner groß bedankt. Das mach ich
jetzt hier und Danke den Eltern für die Mitarbeit. Danke auch an meine Liebste, die
den ganzen Tag mitgeholfen hat.  Sport gab es auch noch und zwar eine ganze Menge.
Unsere Truppe hat sich im Rahmen der momentanen Möglichkeit super verkauft und
einen tollen vierten Platz belegt. Turniersieger wurde übrigens Lüttingen, ist ja auch
mal was anderes. (NK)

26.11.2016  U11 Hallenturnier SUS Dinslaken   1.Platz

In souveräner Marnier siegte unsere U11 beim Hallenturnier des SUS Dinslaken.
Im Modus Jeder gegen Jeden mit 6 Mannschaften siegte man in den ersten
4 Spielen gegen Spellen, Dinslaken II, DJK Rhede und SF Königshardt jeweils zu Null.
im letzten bedeutungslosen Spiel gegen Dinslaken I spielte man 1:1 und fing sich
damit den einzigen Gegentreffer im Turnierverlauf. Es spielten: Marie (im Tor), Jule,
Pia, Finja, Dara, Adriana, Alissa, Leonie und Jana.

26.11.2016  Borussia Veen - Vluyn U15    1:4  (0:1)

Der Titel für einen Western würde " Die aufrechten Neun " oder so ähnlich lauten.
Für unsere Mannschaft gab es den ganz klaren  Auftrag: durchspielen, egal wie.
Neun Spielerinnen sind für den Trainer eigentlich optimal, da man sich keine Gedanken
über Ein- und Auswechslungen machen muss. Spaß bei Seite. Die Mädels haben es
echt super gemacht und alles gegeben. Das war auch nötig, denn Veen verlangte uns
Alles ab. Schon nach 2 Minuten gelang uns die Führung durch Antonia, aber die
Borussia hielt kämpferisch dagegen und es wurde eine verdammt enge Kiste. Es
dauerte bis Mitte der zweiten Halbzeit, bis der zweite Treffer durch Eva fiel. Leider
schossen die Veener 2 Minuten später den Anschlusstreffer und mit der kurzen Ruhe
war es auch schon wieder vorbei. Es dauerte bis zur Schlussphase ehe Nele und
Antonia den Sieg klar machten. Am Ende bleiben drei wichtige Punkte und großer
Respekt vor den aufrechten Neun. Tore: Antonia 2, Nele Eva  (NK)

26.11.16  Borussia Veen - Vluyn U13     0:2 (0:0)

Heute trafen wir bei zwar kaltem, aber sonnigen Fußballwetter in unserem letzten
Meisterschaftsspiel des Jahres, auf die Mannschaft von Borussia Veen. Da sich
unsere Wege bereits in Meisterschaft und Pokal gekreuzt hatten, war es unser drittes
Spiel gegen diese Mannschaft. Die ersten beiden Spiele gewannen wir überdeutlich,
weshalb wir heute die Gelegenheit nutzten und vermehrt die Spielerinnen zum Einsatz
brachten, welche in dieser Saison noch nicht ganz so viel Spielzeit bekommen hatten.
Zusätzlich setzten wir einige Mädels auf für sie ungewohnten Positionen ein. Auf
erneut sehr kleinem Spielfeld starteten wir zwar mit einigen schönen Kombinationen,
man merkte jedoch eine gewisse Trägheit und Unsicherheit unserer Mädels, alle
wirkten irgendwie gehemmt. So lief die erste Hälfte dann völlig anders als geplant,
denn wir kamen so gut wie gar nicht gefährlich vor das Tor der Veenerinnen und
hatten sogar noch Glück nicht in Rückstand geraten zu sein. In einer Situation
hätten wir uns nicht beschweren dürfen, wenn der gute Schiedsrichter Nico einen
Strafstoß für die Gegnerinnen gegeben hätte. Allerdings war das Foul wohl aus
seiner Position so nicht zu erkennen. So ging es überraschender Weise mit einem
0:0 in die Pause, die Mädels aus Veen schienen das irgendwie gar nicht so richtig
fassen zu können, hatten sie die vorherigen Spiele doch so deutlich verloren. Nun
war natürlich ihr Kämpferherz geweckt, da sie merkten dass heute eine Überraschung
möglich sein könnte. Für uns war es glaub ich mit die schlechteste Halbzeit, die wir
in dieser Saison gespielt haben. Nach den in der Woche gezeigten Trainingsleistungen
kam das allerdings sehr überraschend. Obwohl, vielleicht lag es einfach daran, dass
wir schon so früh am Morgen Richtung Veen starten mussten...In der Pause folgte die
deutlichste Ansage der bisherigen Saison, ich hatte einfach das Gefühl die Mädels
wachrütteln zu müssen. Und siehe da, es kam eine komplett verwandelte Mannschaft
aus der Kabine. Nun wurden die Vorgaben der Trainer endlich umgesetzt, wir machten
Druck auf den Gegner, spielten ein tolles Pressing. Bei Ballbesitz zeigten die Mädels
wirklich super schönen Kombinationsfußball, mit zum Teil echt sehenswerten Pässen
und Ballstafetten. In der zweiten Halbzeit konnten die wackeren Mädels aus Veen sich
nun so gut wie nicht mehr aus ihrer eigenen Hälfte befreien. So sollte das eigentlich von
Anfang an sein. In der 35. Minute konnte Lynn eine Traumkombination mit einem tollen
Schuss zum 0:1 abschließen. Nun rollte Angriff nach Angriff auf das gegnerische Tor.
Wie gesagt, die Mädels zeigten welch feinen Fußball sie spielen können. Einzig unsere
sehr ausgeprägte Abschlussschwäche fiel heute erschreckend negativ auf. Von gefühlt
30 klaren Torchancen, konnten wir lediglich eine weitere verwerten. Melina krönte ihre
sehr gute Leistung mit einem überlegten Flachschuss ins rechte Eck. Toll gemacht.
Wenn auch nicht alles so war wie erhofft, so konnten wir doch das letzte Spiel der Saison
siegreich beenden und uns ohne weiteren Punktverlust in die Winterpause retten. Diese
Winterpause kommt glaub ich zur rechten Zeit, denn ein wenig scheint momentan die Luft
raus zu sein. Wir werden uns bei den anstehenden Hallenturnieren erholen und dabei ganz
sicher ohne Druck sehr viel Spaß haben. Nach der Winterpause legen wir dann gut erholt
wieder los. Mädels, der bisherige Verlauf der Saison hat uns Trainern enorm viel Spaß
gemacht, es ist toll euch immer gut gelaunt auf dem Platz zu sehen. Ihr habt phasenweise
fantastischen Fußball gespielt und seid dafür mit einer Freikarte für den Niederrheinpokal
belohnt worden. Das ist ein riesen Kompliment für eure bisherige Leistung!! Darüber könnt
ihr euch echt freuen und auch ein wenig stolz drauf sein! Natürlich dürfen wir uns darauf
jetzt nicht ausruhen, sondern müssen weiter konzentriert an uns arbeiten. Der einge-
schlagene Weg ist sehr vielversprechend und wir werden noch sehr viel Spaß zusammen
haben!! Ich freue mich riesig auf die nächsten Monate mit euch! Liebe Eltern, vielen Dank
für die bisher geleistete Unterstützung, ohne euch wären wir nur halb so stark! (CB)

21.11.2016  Vluyn U11 - SG Neukirchen/Vluyn E2   1:2  (1:1)

In diesem Freundschaftsspiel gegen die zweite Garde des 2006er Jungen-Jahrgang
spielten  unsere bis auf 3 Mädchen 2007er und jüngere Mädchenmannschaft
hervorragend mit. Jule glich die Führung der Jungs mit der "Picke "aus". Es blieb ihr
aber in dem Moment auch keine andere Schusstechnik übrig, da sie von 2 Jungs in
die Enge getrieben wurde. Ein Eigentor in der 2.Halbzeit führte zur unglücklichen
Niederlage zweier ausgeglichener Teams. Machte aber nichts, denn die Übung der
einstudierten bzw. erklärten Spielzüge stand mal wieder im Vordergrund. Dafür sind
die Freundschaftsspiele ja da. Und es macht Spaß zu sehen, wie die Mädels versuchen
die Vorgaben umzusetzen.

19.11.16  Vluyn U15 - TuS Borth o.W.   1:0  (0:0)

1:0 gewonnen, nur 1:0 gewonnen. Schlecht gespielt, gut gespielt? Alles Ansichtssache.
Es gab am Samstag gute Aktionen, aber auch eine ganze Menge Leerlauf. Ich möchte
eigentlich nur das positive sehen, 70 Minuten Spielpraxis, die uns besser machen,
hinten sicher gestanden und vorne Torchancen. Das Tor hat zwar Cara geschossen,
wurde aber von Viviana super vorbereitet und so ging Vivi nach dem Sonderlob vom
Trainer doppelt so groß vom Platz. (NK)

19.11.16  SV Budberg - Vluyn U13    1:1  (1:1)

Was soll man als Trainer zu so einem Spiel sagen? Wir verbringen ja viel Zeit mit den
Mädels und wissen welches Riesenpotential in dieser Truppe steckt. Die besten und
liebsten Mädels der Welt, alles tolle Fußballerinnen, mit Herz und Seele dabei, dazu ein
wirklich einzigartiger Teamgeist. Drumherum ein Umfeld das seines Gleichen sucht, mit
den besten Eltern und Fans der Welt und einem eingespielten Funktionsteam. Es gibt
also überhaupt keine Erklärung für das, was zur Zeit geschieht. Die Mädels kämpfen und
rackern, holen das Letzte aus sich raus. Und trotzdem will es zur Zeit einfach nicht
klappen. Alles was in den ersten Spielen wie von selbst ging: tolle Spielzüge, effektive
Chancenverwertung und Spielkontrolle vom Anpfiff bis zum Ende, alles das will zur Zeit
einfach nicht funktionieren. Irgendwie scheint unsere erste Niederlage (im Pokal gegen
Moers) die Mädels total verunsichert zu haben. Und das, obwohl wir auch dort eine super
Leistung gezeigt hatten. Was können wir Trainer nun tun? Ganz einfach: wir denken
positiv, denn jede große Mannschaft muss auch mal durch ein Tal. Wir hoffen, dass wir
dieses schnellstmöglich durchschreiten und dann noch stärker wieder zurückkommen.
Wir werden die bevorstehende Winterpause dazu nutzen, alles zu analysieren und
eventuell das ein oder andere zu ändern bzw. anzupassen. Außerdem werden wir uns
Ablenkung bei Hallenturnieren holen, wo es dann völlig ohne Druck nur um den Spaß
am Fußball geht. Die Geschichte des heutigen Spiels ist schnell erzählt: Wie gesagt,
der Wurm ist drin. So passt es ins Bild, dass sich unsere Julie B. heute bereits vor dem
Warmmachen verletzte weil sie auf dem Weg zum Platz so unglücklich umknickte, dass
sie leider nicht spielen konnte. Wir wünschen dir gute Besserung, liebe Julie!!
Wir mussten also kurzfristig umplanen. Da wir nun gegenüber der üblichen Aufstellung
einige Positionen umstellen mussten, brauchten wir natürlich einige Zeit um uns neu zu
orientieren. Erschwerend kam noch hinzu, dass Budberg ein Spielfeld abgesteckt hatte,
welches schon grenzwertig klein war und so kaum Platz auf dem Feld ließ. Wir waren die
ersten Minuten ziemlich unorganisiert und Budberg konnte das in der 4. Minute zu einem
überraschenden Treffer nutzen, denn wir ließen sie einfach gewähren. Nach einer kurzen
Schockphase teilten wir die Räume besser auf, konnten aber zu keiner Zeit unser Spiel
aufziehen, was in erster Linie dem ungewohnt kleinen Spielfeld geschuldet war. So war
viel Hektik im Spiel, schnell verlorene Bälle, viel unkontrollierte Aktionen auf beiden
Seiten. In der 12. Minute blitzte dann endlich unser großes Können auf, ein wunderbarer
Spielzug wurde mit einem tollen Treffer von Sophia G. abgeschlossen. Ganz ehrlich
gesagt, ich dachte jetzt finden wir zu unserem Spiel. Leider war das jedoch nicht der Fall
und es entwickelte sich ein spielerisch schwaches Kampfspiel mit vielen technischen
Fehlern auf beiden Seiten. Wir konnten zwar viele Bälle nach vorne bringen, allerdings
zielten wir beim Abschluss so genau auf die Torhüterin, dass diese nicht mehr ausweichen
konnte. Bestimmt zehn Torschüsse trafen die in der Mitte des Tores stehende Torfrau
genau, ohne dass sie sich hätte bewegen müssen. Am Torabschluss werden wir in der
Winterpause verstärkt arbeiten. Am Ende können wir noch froh sein, dass wir dieses Spiel
nicht noch verloren haben, denn Budberg hatte noch einen Pfosten- und einen Lattentreffer.
Sehen wir es einfach als Zeichen: das Glück hat uns nicht ganz verlassen und wir werden
diese Mini-Mini-Krise schnell hinter uns lassen. Ein großes Lob noch an unseren Achim,
der heute als Schiedsrichter eine echt schwierige Aufgabe hatte. Von Seiten der
gegnerischen Zuschauer und Trainer wurde wirklich jede Schiedsrichterentscheidung in
irgendeiner Form kommentiert und lautstark beanstandet. Achim hat aber kühlen Kopf
bewahrt und das Spiel souverän über die Zeit gebracht. Schade, dass diese Unart am
Spielfeldrand nun scheinbar auch im Mädchenfußball Einzug hält. Ich denke die
Erwachsenen sollten sich ihrer Vorbildfunktion, die sie gegenüber den Heranwachsenden
haben, wieder mehr bewusst werden. Fairplay macht einfach mehr Spaß! So liebe Mädels,
Kopf hoch und mit viel Spaß weiterarbeiten, wir werden garantiert noch viele schöne Spiele
machen! (CB)

18.11.16  Vluyn U11 - SUS Dinslaken    4:1  (2:0)

Das Topspiel versprach was man von diesem erwartet hatte. Vluyn übernahm sofort die
Kontrolle über das Spiel und man drängte früh auf den Führungstreffer. Die Abwehr um
Pia, Adriana und Dara hielten geschickt den Ball in den eigenen Reihen ohne nervös zu
werden. Das war elegant!! Vorne sorgten Jule, Luisa und Finja für reichlich Wirbel gegen
kämpfende Gäste. Jule blieb es vorbehalten das 1:0 mit einen satten Linksschuss aus
12 Meter zu erzielen. Finja erhöhte kurz danach auf 2:0. Beide direkten Torvorlagen gab
Luisa mit zwei geschickten Pässen. Damit ging es in die Pause. Bei etwas feuchten Wetter
kamen die Vluyner Mädels wieder gut aus der Pause heraus. Finja erkämpfte sich einen
schon verlorenen Ball zurück und erzielte das 3:0. Eine zu kurze Rückgabe der Vluyner
Abwehr führte zum Ehrentor der Gäste. Dieses war auch verdient, da Dinslaken in der
2.Halbzeit noch mehr kämpfte und sich besser im Spiel befand. Den Schlußpunkt setzte
die starke Jule nach einer tollen Finte und satten Schuss gegen eine sehr gute Gästekeeperin.
Heute vertrat Marie unsere erkrankte Sophie im Tor. Fehlerfrei!! Ein dickes Lob und Dank
an Marie. Auch wenn nur sehr wenig Bälle durch unsere Abwehr kamen. Alissa, Leonie,
Jana und die immer stärker werdende Lea komplettierten unsere siegreiche Elf.
Hut ab Mädels!! Eine sehr starke Leistung.

12.11.16  Vluyn U11 - SV Raadt   6:0  (2:0)

Kompliment an beide Mannschaften. Raadt bot unserem Team über 50 Minuten gut Paroli,
konnte sich aber kaum bis zu unserem Tor in Szene setzen. Dafür verteidigten aber die
Raadter Mädels geschickt ihr Tor. Wir übten vermehrt den Ball in den eigenen Reihen zu
halten, was in der 1.Halbzeit zu gefühlten 95% Ballbesitz führte. Dieses Spielart klappt
von Spiel zu Spiel immer besser. Die Tore erzielten 4 x Finja B. und 2 x Jule Z.! Dara
vertrat die erkrankte Pia im Abwehrzentrum hervorragend und Marie Z. glänzte durch
4 Torvorlagen. Sophie im Tor konnte bei den vielen eigenen Rückgaben ihr Torwartspiel üben,
genau wie unsere Außenverteidiger Adriana, Lea und Luisa ihr Stellungsspiel dabei
verbesserten. Alissa im Angriff vertrat die in der 2.Halbzeit am Fuß etwas lädierte Jule über
weite Strecken sehr gut. Muß aber noch viel Erfahrung und Spielpraxis sammeln. Unsere
beiden "Kleinen" Jana und Leonie bekamen wieder ihre Spielanteile, wobei Jana erstmalig in
der Abwehr glänzen durfte.
Fazit: Tolles Spiel gegen sehr gute Raadter Mädels. Wieder ein Schritt weiter um die
Vorgaben des Trainerteam umzusetzen. Es macht Spaß zuzusehen, wie unsere Mädels
versuchen die Hinweise und Ziele zu erfüllen.

12.11.16  Vluyn U13 - SV Sonsbeck  1:2  (1:2)

Heute gab es bei zwar kaltem, aber schönem Fußballballwetter das mit viel Spannung
erwartete Spitzenspiel gegen den Tabellenführer SV Sonsbeck. Vor dem Spiel war uns
klar, dass wir nach dem Spiel wissen wie stark wir wirklich sind. Taktisch gab es ganz
klare Vorgaben der Trainer, schließlich hatten wir den Gegner im Vorfeld mehrfach
beobachtet. Vor einer außergewöhnlich großen Zuschauer-Kulisse, ging es also pünktlich
um 11:00Uhr los. Die ersten Minuten zeigten deutlich, welche große Bedeutung dieses
Spiel für beide Teams hatte. Es war auf beiden Seiten der große gegenseitige Respekt zu
spüren, bei einigen Mädels sogar eine gewisse Nervosität. Wir kamen eigentlich gut ins
Spiel, eroberten sofort die Bälle, spielten dann aber leider etwas zu hektisch, was aber
zu erwarten war, da es in dieser Saison zu Spielbeginn sehr häufig der Fall ist. Bis zur
6. Minute lief es für uns dennoch genau nach Plan, dann leisteten wir uns einen dieser
Riesenböcke, welche wir einfach in dieser Saison nicht in den Griff bekommen. Der Ball
wird 10m vor dem Tor in die Mitte genau zum Gegner gespielt. Die generische Spielerin
trifft diesen Ball nichtmal richtig, er eiert aber trotzdem über Ayleens Kopf ins Tor. Das
was wir unbedingt verhindern wollten, war also wie schon im Pokal gegen Moers, erneut
eingetreten. Wir verschenken halt gerne gerne Gegentore, diesen Eindruck kann man
manchmal bekommen. Um dieser Tradition auch weiterhin zu folgen, leisteten wir uns
direkt in der 10. Minute den nächsten unfassbaren Fehler, welcher natürlich zum 0:2
führte. So gingen unsere Gegnerinnen in Führung, ohne sich dafür besonders anstrengen
zu müssen. Unser Spiel war damit natürlich nicht leichter geworden. Aber unsere Mädels
zeigten auch diesmal eine sehr große Moral. Nach einem kurzen Schock, besannen wir
uns auf unsere Stärken und konnten den Rest der ersten Hälfte absolut ausgeglichen
gestalten. Es rollten einige schöne Angriffe auf das Sonsbecker Tor, wobei immer die
letzte Durchschlagskraft fehlte. In der 20. Minute wurden wir dann aber endlich für
unsere Bemühungen belohnt und Milena konnte etwas glücklich zum 1:2 vollstrecken.
Das war nun endlich der ersehnte Weckruf, die Mädels glaubten jetzt endgültig wieder
daran, dass wir dieses Spiel noch drehen können. Bis zur Pause konnten wir noch den
einen oder anderen Angriff auf das gegnerische Tor zeigen, ohne allerdings eine echte
Torchance zu erarbeiten. In der Halbzeitpause wurde dann diese erste Halbzeit von
den Trainern sehr genau analysiert und besprochen, den Mädels einige taktische
Änderungen mit auf den Weg gegeben. Und diese Maßnahmen wurden von der ganzen
Mannschaft super umgesetzt, wir kamen noch stärker in die zweite Halbzeit. Unser
Druck auf die Gegnerinnen war so groß, dass diese nur mit langen Bällen aus ihrer
eigenen Hälfte heraus kamen. Diese langen Bälle wurde aber sofort von uns abgefangen
und ein neuer Angriff rollte auf das gegnerische Tor. Sonsbeck spielte inzwischen mit
einer 5er-Kette und wir konnten noch weiter aufrücken. Da die Sonsbecker jedoch eine
Ausnahmespielerin in ihren Reihen haben, blieben sie dann und wann bei Kontern
extrem gefährlich. Trotzdem waren wir in der zweiten Halbzeit klar überlegen und der
Ausgleich eigentlich nur eine Frage der Zeit. Leider lief uns die Zeit dann weg, weil wir
es einfach nicht schafften den Ball über die Linie ins Tor zu bringen. Drei Pfostentreffer
und immer ein Fuß der noch irgendwie dazwischen kam. So blieb es dann bei der
knappsten nur denkbaren Niederlage. Sehr schade, denn es wäre so viel mehr drin
gewesen. Leider hat dieses wirklich tolle Mädchen-Fußballspiel, das über 60 Minuten
auf sehr hohem Niveau und ein echtes Spitzenspiel der zwei besten Mannschaften der
Liga war, kurz vor Schluss noch einen sehr faden Beigeschmack bekommen. Mit einer
wirklich tollen Aktion, hatte sich Lynn auf der linken Außenbahn durchgesetzt und ihre
Gegnerin einfach überlaufen. Lynn war frei vor dem gegnerischen Tor und hätte den Ball
nur noch einschieben brauchen, als ihre Gegenspielerin sie von hinten in Ringermanier
am Arm festhielt und somit an der klaren Torchance hinderte. Diese Aktion wurde von
allen Anwesenden gesehen, und wie er nachher zugab sogar auch vom Schiedsrichter.
Allerdings blieb der unbedingt erforderliche Pfiff aus. Sehr ärgerlich vor allem deswegen,
weil es entscheidend für die Meisterschaft gewesen sein könnte. Wenn der gegnerische
Trainer sich dann nachher entschuldigt, ist das sehr fair und hat unseren Respekt,
bringt uns aber leider garnichts. Wir haben letzte Woche in Lintfort gezeigt dass wir
Fairplay leben. Das werden wir auch weiterhin tun. Auch wenn es schwierig wird, unseren
Mädels nach diesem Erlebnis zu erzählen dass Fairplay der richtige Weg ist! Wirklich
schade, dass der Schiedsrichter sich nicht getraut hat den fälligen Strafstoß für uns zu
geben. Unter dem Strich wäre der Ausgleich in meinen Augen mehr als verdient gewesen,
aufgrund der zweiten Hälfte wäre auch ein Sieg unserer Mädels durchaus möglich
gewesen. So müssen wir aber unsere erste Niederlage in der Meisterschaft einstecken.
Wir Trainer werden nun ganz genau überlegen, an welchen Stellen wir die Mädels weiter
fördern können um noch besser zu werden und im Rückspiel zurück zu schlagen.
Bis dahin konzentrieren wir uns aber auf die nächsten Aufgaben, frei nach dem Motto,
nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Diese Niederlage wird uns nicht zurückwerfen,
sondern noch viel stärker machen. (CB)

05.11.16  TuS Fichte Lintfort - Vluyn U15        0:10  (0:4)

Eine spannende, anstrengende und unschöne Woche liegt hinter dem Management der
U15. Aufgrund von Verletzungen und privaten Terminen standen uns zeitweise nur
sieben Spielerinnen zur Verfügung. Nachdem Anna dann für die erste Hälfte zusagte
und wir netterweise drei Spielerinnen aus der U13 bekamen, konnten wir nach Fichte
reisen. In Lintfort hatte man dann  den alten Ascheplatz für uns aktiviert, aber auf
rotem Kunstrasen kennen wir uns ja aus. Die Geschichte des Spiel ist schnell erzählt.
Wir waren drückend überlegen und das neu formierte Team spielte zeitweise einen guten
Ball. Historisches geschah auch noch an diesem Tag. Cara gelang der erste Kopfball-
treffer für unsere Truppe. Am Ende standen 10 Tore und so traten wir zufrieden die
Heimreise an. Vielen Dank an die U13 für die spontane Unterstützung. Tore: Cara 4,
Antonia 2, Nele 2, Anna , Isabell    (NK)

05.11.16  TuS Fichte Lintfort - Vluyn U13    3:7  (2:2)

Trainer einer Mädchen-Fußball-Mannschaft zu sein, macht riesig Spaß, so viel ist
sicher. Es gibt aber Tage, da glaubt man einfach nicht, dass die Mädels auf dem
Platz die gleichen sind, wie sonst. Heute war so ein Tag. Wir haben eine erste
Halbzeit gespielt die wir ganz schnell vergessen sollten, denn da war nichts von
"unseren" Mädels zu sehen. Ich hatte echt den Eindruck , als wären alle Mädels
über Nacht gegen Schlaftabletten ausgetauscht worden. Es lief überhaupt nichts
zusammen, kein Einsatz, keine Pässe, kein Fußball. Deshalb ist aus der ersten
Hälfte lediglich zu erwähnen, dass wir den Fairplay-Gedanken mal wieder über
alles gestellt haben. Unser Tor zum 0:1 wurde aus einer mehr als eindeutigen
Abseitsposition erzielt, was leider vom ansonsten guten Schiedsrichter übersehen
wurde. Um das Spiel nicht durch so ein irreguläres Tor zu gewinnen, entschieden
wir uns dazu, den Gegner postwendend den Ausgleich schießen zu lassen. Bei
einer Ecke der Gegnerinnen blieben alle unsere Mädels auf Anweisung des Trainers
passiv und der Gegner konnte ausgleichen. So stand es 1:1 und unser schlechtes
Gewissen war beruhigt. Aber bereits 10 Minuten später gelang den gut kämpfenden
Lintforter Mädels gar der Treffer zum 2:1, diesmal hatte der Trainer nicht um
Passivität gebeten, die Mädels dachten aber wohl sie sollen das bei Ballsitz des
Gegners jetzt immer so machen. Normalerweise hätte man erwartet, dass die
Mädels jetzt wach sind, aber auch danach lief bei uns aber auch so gar nichts
zusammen. Erst mit dem Pausenpfiff, konnte Lynn durch eine bärenstarke
Einzelleistung den schmeichelhaften Ausgleich erzielen. Das sollte der Weckruf
sein. Die Kabinenansprache war diesmal sehr deutlich, der Inhalt bleibt aber
mannschaftsintern. Auf jeden Fall zeigte die Ansprache Wirkung, denn es kam
eine völlig veränderte Mannschaft aus der Kabine. Wenn auch trotzdem heute
fußballerisch irgendwie nicht alles klappte, so rannten und kämpften die Mädels
endlich wie es sich gehört. Der ein oder andere gelungene Spielzug wurde auch
noch gezeigt. Sofort zeigte sich, dass wir eigentlich die wesentlich bessere
Mannschaft sind und so konnten wir am Ende das Ergebnis doch noch einigermaßen
ansehnlich gestalten. Zu erwähnen bleibt noch, dass unsere Milena heute ihr erstes
Spiel als Torhüterin machte und dabei eine sehr gute Leistung zeigte. An den drei
Gegentoren war sie absolut machtlos, da die Gegnerinnen frei und unbedrängt zum
Schuss kamen. Als Fazit bleibt die Erkenntnis, dass man auch in dieser sehr
ungleichen Liga, kein Spiel mit angezogener Handbremse gewinnen kann. Auch die
Gegnerinnen können Fußball spielen und wir müssen schon unsere Leistung abrufen
um ein Spiel zu gewinnen. Am nächsten Spieltag wartet nun der Tabellenführer, da
werden wir sehen wo wir wirklich stehen. Ich hoffe nur, wir leisten uns diese Saison
keine Halbzeit mehr, die auch nur annähernd so ist wie diese erste heute!! Unter
dem Strich sind alle Eltern und besonders die Trainer heute aber extrem stolz auf
diese tolle Mannschaft gewesen, denn sich nach solch einer ersten Halbzeit selbst
aus dem Schlamm zu ziehen und noch so überlegen zu gewinnen, da gehört schon
echt Charakter zu. Ich finde, diese Mannschaft ist es etwas ganz, ganz Besonderes
und Mädels, ich bin echt stolz und glücklich als Trainer an eurer Seite sein zu
dürfen!!! (CB)

05.11.16  TSV Wachtendonk/Wankum o.W. - Vluyn U11     0:17  (0:11)

Tolles Wetter, kühl zwar, aber trocken. Kunstrasenplatz. Herz, was begehrst du mehr.
Tore natürlich!! Dafür sorgten diesmal in Wachtendonk 7 x Jule Z., 5 x Finja B.,
2 x Marie Z., 1 x Adriana P., 1 x Dara S. und 1 x Jana N.
Man probierte wieder einmal neue Spielsituationen aus, was auch sehr gut klappte.
Man sieht unseren Mädels die 3--jährige Spielerfahrung an. Doch es ist noch ein
langer Weg der vor uns liegt. Packen wir es weiter gemeinsam an. DANKE!!

Berichtigung: Das Spiel endete wohl doch 18:0, weil das letzte Tor von Emma A.
nicht auf den Notizzettel mehr stand. Ergebnistechnisch können wir es verkraften!!
Wollen es trotzdem erwähnen, weil es dazu noch ein sehr schönes Tor von Emma
nach Flanke von Pia war.  SORRY!

29.10.16  Vluyn U15 - GSV Moers  1:6  (0:2)

Als Trainer steht man am Spieltag auf und hat einen Plan, ob man da schon von
einem Matchplan spricht weiß ich nicht. Leider ist es manchmal so , dass schon
1 Minute nach dem Anpfiff der Gegner das Tor erzielt und so ein schöner Plan sehr
schnell für die Tonne ist. Leider ist es auch so, dass Fußballer sehr sensible Wesen
sind und ein Gegentor nach einer Minute, gepaart mit den drei Buchstaben GSV nicht
gerade gut für das Selbstvertrauen und die Moral ist. Kurz gesagt... in die Tonne
kommt auch noch die erste Halbzeit. In der zweiten Hälfte konnten wir, vielleicht
auch Aufgrund der Halbzeitansprache ein viel besseres Spiel bewundern. Die Grund-
tugenden Kampf, Laufbereitschaft und Leidenschaft wurden aktiviert und damit
kamen die Moerser auch an ihre Grenzen. Das es dennoch eine verdiente Niederlage
gab, lag sicherlich nicht an Halbzeit 2. Tor: Antonia   (NK)

25.10.16  SSV Lüttingen - Vluyn U15     1:1  (1:1)

Wochenspieltag, Flutlicht, große Kulisse und ein Ergebnis, das mit Fußball zu tun hat.
Ich glaube. nach dem Spiel waren alle sehr zufrieden mit einem Unentschieden und
einem Abend der Werbung für den Mädchenfußball war. Nach einer starken Anfangs-
phase, in der der Ball gut durch unsere Reihen lief, ging Lüttingen glücklich in Führung.
Nach einer Flanke von Außen wurde der Ball von einem Vluyner Abwehrbein ins eigene
Tor abgelenkt. Diese Führung hielt nicht lange, schon 5 Minuten später gelang Marit
der Ausgleich. Der Rest des Spiels war Fußball pur. Chancen auf beiden Seiten bis zur
letzten Minute. Dann kann man am Ende auch mal zufrieden sein, wenn man einen
Punkt mit in die Heimat nimmt. (NK)

24.10.16  GSV Moers - Vluyn U13        3:1  (2:0)

Spielbericht folgt.....

05.10.16  TuS Fichte Lintfort - Vluyn U15    1:11  (1:7)

Kreispokalfinale am Mittwochabend auf Kunstrasen unter Flutlicht mit angesetztem
Schiedsrichter souverän erreicht. So könnte die Schlagzeile lauten. Die Kritiker werden
jetzt wieder sagen:" Finale erreicht. Toll. Erste Runde Freilos, Halbfinale mit so einem
Ergebnis gewonnen das ist doch keine Leistung." Doch das ist eine Leistung. Wir haben
ein super Spiel gezeigt und damit meine ich nicht die Tore sondern, wir haben
spielerisch überzeugt. Der Ball lief durch die Reihen und Torchancen wurden reihenweise
heraus gearbeitet und darum geht es, um den Fortschritt. Ich bin stolz auf die Mädels,
die bedingt von Verletzungen und Ausfällen seit Wochen mit maximal elf Spielerinnen
zum Spiel fahren und einfach sich als Gemeinschaft durch alle Widrigkeiten kämpfen.
Das macht eine große Mannschaft aus. Jetzt freuen wir uns auf das Finale und wer
weiß ....   Tore: Nele 5, Pia 3, Antonia L. 2, Eva. (NK)

04.10.16  Vluyn U13 - Viktoria Birten  8:3  (4:1)

Dieses Mal gingen wir schon gut gelaunt ins Spiel! Ich glaube wir hatten ein sehr gutes
Gefühl... es war das Kreispokal Viertelfinale gegen eine Mannschaft die wir bereits
kennenlernen durften. Wir konnten sie also gut einschätzen. Nach einem gutem
Aufwärm-Programm und einer anschließenden Besprechung mit den Trainern ging es
auch schon los. Die Mädels waren konzentriert und ab der ersten Sekunde voll dabei!
Das blieb leider nicht das ganze Spiel so. In der ersten Halbzeit haben wir den Ball
schön laufen lassen und so kam es das Lynn in der ersten Halbzeit einen Hattrick
machte. Gleich drei Tore hintereinander...wirklich super Leistung...Auch unsere Gegner
aus Birten waren nicht schlecht und bekamen ab und zu in guter Position den Ball...
Das ärgerte die Trainer die in der Halbzeit dann nochmal ausdrückliche Anweisungen
gaben-Leider ohne Erfolg. Alles was vorher gesagt wurde war nun vergessen und
innerhalb von Sekunden fiel schon das nächste Gegentor was uns sehr ärgerte.
Wir kämpften weiter und schossen dementsprechend noch ein paar Tore. Dann gab
es eine Ecke für uns die von Julie B. geschossen wurde. Sie schoss mitten rein zu
Sophia G. die den Ball in der Luft abfing und im Tor versenkte...Traumtor! Die zweite
Halbzeit zog sich. Mal hatten wir ein paar echt schöne Spielzüge und manchmal kamen
wir einfach nicht an den Ball. Auch unsere Ayleen hat mal wieder alles gegeben bis auf
eine kleine Ausnahme. Sie stand einmal irgendwie nicht mehr im Tor sondern ein paar
Meter daneben und so fiel auch schon das nächste Gegentor. Nach 60 min ging das
Spiel dann doch noch 8:3 aus und auch unsere Melina schoss in ihrem zweiten Spiel
schon ihr zweites und drittes Tor. Wir sind alle sehr stolz auf sie, auf euch alle! Es war
mal wieder eine schöne Leistung und hat Spaß gemacht euch zuzusehen. Nach dem
Spiel bedankten sich die Mädels natürlich noch mit ihrer Welle bei allen Eltern die uns
mal wieder so schön unterstützten. Auch unsere HUMBA und Kegeln wurde fortgesetzt.
Zum Schluss wurde in der Kabine noch ein schönes Ständchen für unseren Trainer
Carsten gesungen der einen Tag vorher Geburtstag hatte. Nochmal alles Gute
nachträglich im Namen der ganzen Mannschaft! Ich bin sehr stolz auf euch und freue
mich auf das Halbfinale gegen GSV Moers. (Sophia Piepenburg)

01.10.16  SV Menzelen - Vluyn U13        1:6  (1:3)

Heute ging es nach Menzelen. Wir hatten zwar 11 Spielerinnen mit, gefühlt waren
allerdings nur 3 davon voll einsatzfähig. Momentan sind wir arg gebeutelt, müssen
auf einige verletzte und kranke Spielerinnen verzichten und sogar einige einsetzen,
die nicht richtig fit sind. Es wird Zeit für die Herbstferien-Pause. Mit dieser stark ersatz-
geschwächten Mannschaft wollten wir heute das Spiel irgendwie überstehen, möglichst
ohne die erste Niederlage zu kassieren. Und unsere Mädels enttäuschten uns nicht,
sondern machten mit großem Kämpferherz das Beste draus. Wenn auch heute nicht
der Spielfluss zustande kam, denn man sonst von uns kennt, so konnten wir trotzdem
das Spiel über weite Strecken dominieren und uns zahlreiche Torchancen erarbeiten.
Da wir in dieser Formation noch nie zusammengespielt hatten, merkte man natürlich
das ein oder andere Abstimmungsproblem. So gerieten wir auch öfter in Bedrängnis
als es uns lieb war, glücklicherweise rettete unsere Ayleen im Tor alles was zu halten
war. Beim einzigen Gegentor war sie allerdings machtlos. Es muss noch erwähnt werden,
dass heute unsere Melina ihr erstes offizielles Fußball-Spiel überhaupt machte und
aufgrund unserer angespannten Personalsituation direkt ins kalte Wasser geworfen
wurde. Beim ersten Spiel direkt in der Startaufstellung. Und sie hat es super gemacht
und einen sehr vielversprechenden Eindruck hinterlassen. Tolle Leistung, die sie sogar
mit ihrem ersten Tor krönen konnte. Diese tolle Leistung war aber auch deshalb
möglich, weil die Mannschaft Melina sofort komplett integriert und ihr absolutes
Vertrauen gezeigt hat. Man merkt mal wieder, was für ein außergewöhnlich guter
Teamgeist in dieser Truppe herrscht!!! Wir Trainer und Betreuer sind mega stolz auf
euch, Mädels! Das ganze Spiel lief dann aber auch sehr positiv für uns. Wir konnten
einige gelungene Angriffe zeigen und so insgesamt 6 Tore erzielen, was für einen
sicheren und nie gefährdeten Sieg reichte. Aber auch ein Kompliment an unsere
Gegnerinnen, sie haben uns heute wirklich alles abverlangt. Sie haben selbst bei
einem deutlichen Rückstand nie aufgegeben und bis zum Abpfiff hart gekämpft.
Nach dem Spiel gab es als Belohnung noch leckere Muffins, die unser "Mannschafts-
koch" Svenjo spendiert hat! Vielen Dank dafür! Jetzt hoffen wir, dass alle Verletzen
und Kranken ganz schnell wieder an Bord sind und wir das nächste Spiel wieder
etwas entspannter angehen können. Unsere Tore schossen heute: 2x Anna,
2x Lynn, 1x Julie B., 1x Melina  (CB)

29.09.16  Vluyn U11 - 1.FC Mülheim/Styrum   18:0  (7:0)

Erst einmal eins vorweg: Wenn der Gegner freudestrahlend nach einer 0:18 Niederlage
den Platz verläßt, sich für den überaus freundlichen Empfang, das tolle Spiel und das
anschließende Achtmeterschießen bedankt, dann haben wir und der Gegner alles richtig
gemacht. Das Ergebnis ist zweitrangig gewesen. Coach Albrecht versuchte dafür zu
sorgen, das alle Spielerinnen die gleichen Einsatzzeiten bekamen und das das Ergebnis
nicht zu hoch ausfiel, was eingigermaßen ja auch klappte. Wenn unsere zwei 2009er
schon zusammen 7 Tore schießen (4 x Jana und 3 x Leonie), dann ist über den Spiel-
verlauf fast alles gesagt. Die älteren Spielerinnen versuchten so oft wie möglich die
"Kleinen" in Szene zu setzen, was auch sehr gut gelang. Dazu probierte man den Ball
sicher in den eigenen Reihen zu halten, was erstmalig gut klappte. Die Tore fielen
ganz nebenbei zwangsläufig. Die restlichen Treffer erzielten  4 x Marie Z., 2 x Pia Z.,
2 x Jule Z. und 3 x Finja B.! Unsere Mädels haben vor 3 Jahren genau so angefangen
wie jetzt die tollen Mülheimer Mädels. Mülheim steckte "nie" auf und kämpfte 50 Minuten
mit einer ganz großen Laufbereitschaft. Kleinere Blessuren von Balltreffern steckten sie
so weg. Die Vluyner Mädels verzichteten schnell auf hart geschossene Bälle und trugen
den Ball lieber spielerisch ins Tor. Dank an die Vluyner Eltern bzw. Anhang, die dem
Gegner bis zum Schluß respektvoll gegenübertraten und auf zu lauten Jubel
anstandshalber verzichteten.

27.09.16  SG Neukirchen/Vluyn E2 - Vluyn U11     7:2  (3:1)

Der ältere 2006 E-Jugend Jahrgang der E2 war heute einfach körperlich präsenter und
kaufte den Mädels den Schneid ab. Dies war bisher eigentlich anders herum. Doch durch
unsere Neuzugänge fehlt einfach zur Zeit die Erfahrung in vielen Situationen, was aber
normal ist. Dazu kommt die Unerfahrenheit im Tor von Sophie, die aber gegenüber
letzten Freitag, sich heute schon enorm gesteigert hat und auf den richtigen Weg ist,
eine sehr gute Torhüterin zu werden. Das war eine ganz tolle Leistung Sophie!!
Unsere Kampfmaus Marie Z. erzielte mit ihren unermüdlichen Einsatz zwei tolle Tore im
Nachsetzen. Heute sollte es nicht sein, auch wenn das Ergebnis etwas zu hoch, aber
verdient ausgefallen ist. Das Spiel hat richtig Spaß gemacht. Wir freuen uns schon auf
die Revanche. (DA)

24.09.16  Vluyn U15 - Borussia Veen       13:0 (5:0)

Erst einmal einen großen Respekt an die junge Veener Mannschaft, die während
der 70 Minuten nicht aufgegeben hat. Von unserer Seite bleibt festzustellen, wenn
man in den letzten beiden Spielen 30 Tore geschossen hat, kann man so schlecht
nicht sein. Schwierig ist es nur solche Spiele zu nutzen, um sich spielerisch und
taktisch zu verbessern. So waren wir an diesem Samstag von der ersten Minute an
überlegen, schafften es aber nur in Ansetzen gute Kombinationen zu zeigen und den
Ball gekonnt durch die eigenen Reihen laufen zu lassen. Man mag jetzt meinen,
das ist jammern auf hohem Niveau...Stimmt...unser Ziel ist aber in jedem Spiel zu
lernen und uns zu verbessern.. Es bleibt abzuwarten, wie wir uns in den nächsten
Spielen verhalten, denn erst da wird man sehen in welche Richtung es geht.
Tore: Antonia L. 4, Nele 4, Mariela 2, Eva, Anna , Marit   (NK)

24.09.16  Viktoria Birten - Vluyn U13       3:12  (1:4)

Heute ging es bei schönstem Fußballwetter nach Birten, um nach dem Spiel am
Vorabend, ohne einen Tag Pause das nächste Meisterschaftsspiel zu bestreiten.
Nach der unkonzentrierten Leistung vom Vorabend, fiel die Kabinenansprache etwas
deutlicher aus. Aber diesmal merkte man schon bei dieser Ansprache, dass alle
Mädels hochkonzentriert waren. Als das Spiel dann endlich mit reichlich Verspätung
startete, waren wir auch sofort im Spiel und zogen von der ersten Minute an unser
druckvolles Angriffsspiel auf. Schnelle Kombinationen, tolles Laufspiel und guter
Körpereinsatz führten bis zur 7. Minute zu einer 3:0 Führung für uns. In dem Gefühl
deutlich überlegen zu sein, schalteten wir etwas zurück und wurden auch umgehend
dafür bestraft. Die Gegnerinnen hatten eine absolute Ausnahmespielerin in ihren
Reihen, welche unsere, zu dem Zeitpunkt leider etwas unkonzentrierte, Abwehr
schwindelig spielte. So wurde uns auch in diesem Spiel aufgezeigt, woran wir dringend
noch arbeiten müssen. Damit hatten die am Ende insgesamt drei Gegentreffer auf
jeden Fall auch etwas Gutes. Trotz der Gegentreffer waren wir jederzeit die spiel-
bestimmende Mannschaft und haben einen tollen Angriff nach dem anderen auf das
Feld gezaubert. Torchancen ergaben sich im Minutentakt. Der Torabschluss war auch
diesmal nicht immer konzentriert genug, unter dem Strich sind 12 erzielte Tore aber
auch mehr als genug. Viel wichtiger als die vielen Tore, war uns Trainern aber auch
die Art und Weise wie dieses Spiel gestaltet wurde. Es deutet sich immer mehr an,
dass unsere Mädels so langsam die Spielidee der Trainer verstehen und in der Lage
sind, mehr und mehr davon umzusetzen. Mädels, das war ein super Spiel von euch.
Wir Trainer und auch die Eltern waren richtig stolz auf die von euch gezeigte
Leistung!!! Wir werden weiter arbeiten und unseren Weg so weitergehen um uns
stetig zu verbessern. Es macht richtig Spaß mit euch! Unsere Tore erzielten heute:
5x Lynn, 2x Isabel, 2x Sophia G., 1x Julie L., 1x Milena, 1x Nathalie   (CB)

23.09.16  Vluyn U13 - TV Kapellen      8:2  (6:1)

Seit heute wissen wir definitiv, ein Abend-Spiel nach einem anstrengenden Schultag
ist nicht wirklich ideal für unsere Mädels. Schon vor dem Spiel in der Kabine beschlich
die Trainer so ein komisches Gefühl, dass die Konzentration heute nicht bei 100%
liegen könnte. Und genau das bewahrheitete sich ziemlich schnell. Es waren gerade
15 Sekunden gespielt, als der Ball zum ersten Mal in dieser Saison in unserem Netz
zappelte. Tiefschlaf einer ganzen Mannschaft. Das hatten wir alle uns natürlich etwas
anders vorgestellt. Für ein paar Minuten wirkten die Mädels auch regelrecht geschockt,
obwohl so was ja mal passieren kann. Dann aber zeigten die Mädels eine Trotzreaktion,
wie man sie sich als Trainer nicht besser wünschen kann. Die Mannschaft besann sich
auf ihre großen Stärken und zog einen Kombinationsfußball auf, der wirklich schön
anzusehen war. So wurde nach der kurzen Schockphase, innerhalb von 4 Minuten aus
dem 0:1 ein 3:1. Eine tolle Leistung. Leider war die Konzentration ab diesem Zeitpunkt
fast völlig aufgebraucht und es wurde ein ziemlich zerfahrenes Spiel. Kaum noch
Kombinationen, fast ausschließlich Einzelaktionen bestimmten nun das Spiel.
Fünf Minuten vor der Pause kam dann doch noch mal der Fußball zurück und Julie B.
erzielte innerhalb von 5 Minuten einen lupenreinen Hattrick. Wer nun dachte, nach der
Pause würden wir besser spielen, sah sich leider getäuscht. Die Luft war raus und erst
kurz vor Schluss konnten wir das Ergebnis noch erhöhen, ohne aber wirklich schön und
überzeugend gespielt zu haben. Als Fazit kann hier nur stehen: über weite Strecken
haben wir heute weit unter unseren Möglichkeiten gespielt. Dass wir ein solches Spiel
dann trotzdem 8:2 gewinnen, zeugt von der außerordentlichen Qualität dieser
Mannschaft! Dieses Spiel haken wir ab und zeigen schon morgen was wir wirklich
können. Unsere Tore schossen heute: 4x Julie B., 2x Sophia G., 1x Anna,
1x Isabel   (CB)

23.09.16  SG Neukirchen/Vluyn E3 - Vluyn U11     6:4  (3:2)

Auf dem Kunstrasenplatz am Schulzentrum entwickelte sich ein munteres Freundschaftspiel
zwischen zwei gleichstarken Mannschaften. Die Mädels waren leicht personell geschwächt,
was aber keine Ausrede darstellen soll. Die Tore schossen Pia, Marie Z., und 2 x Jule.

17.09.16  TuS Fichte Lintfort - Vluyn U11       0:17  (0:5)

Gegen die neue U11 Mannschaft aus Lintfort war die erfahrene Vluyner Mannschaft drückend
überlegen. Da dies vorher bekannt war, probierte Coach Albrecht sehr viel. so stand
es zur Halbzeit nur 5:0. Das Ergebnis steht auch nicht an erster Stelle, sondern die
Ausrichtung in dieser Saison, was neues zu erlernen. Ballkontrolle und Ballbesitz. Die ersten
Schritte dazu wurden heute getätigt und man sah schon, wo uns der Schuh drückte.
Dies werden wir versuchen in den nächsten Trainingseinheiten ständig zu verbessern.
Die Tore schossen 4 x Pia, 3 x Finja, 3 x Jule, 3 x Marie, 1 x Adriana, 1 x Dara, 1 x Luisa
und erstmalig  1 x Leonie. Glückwunsch dazu.

15.09.16  Vluyn U13 - Borussia Veen  17:0  (8:0)

Im Kreispokal ging es in der ersten Runde erneut gegen Borussia Veen. Bei bestem
Wetter, vor einer tollen Kulisse (Danke liebe Eltern und Fans!!!) hatten wir uns
vorgenommen von Anfang an keinen Zweifel aufkommen zu lassen, wer heute in
die nächste Pokalrunde einziehen würde. Dafür wollten wir die Fehler aus dem
Rheinhausen-Spiel nicht wiederholen und wollten effektiver im Torabschluss sein.
Die Mädels legten ab der ersten Minute ein hohes Tempo vor und schnürten die
Gegnerinnen in der eigenen Hälfte ein. Das Torabschluss-Training von Dienstag
wirkte sich sofort aus, denn bereits in der 5. Minute konnten wir 1:0 in Führung
gehen. Was dann folgte, war einfach nur toller Fußball, super Passkombinationen,
effektiver Spielaufbau, Ballkontrolle und endlich auch zielstrebiger und vor allem
zielgenauer Torabschluss. So fielen die Treffer gegen einen leider etwas über-
forderten Gegner fast nach Belieben, die Mädels spielten sich in einen wahren
Rausch. Wenn eine Torhüterin bei 30 Grad Außentemperatur zum Trainer kommt
und sagt: "Mir ist kalt", dann sagt das mehr als genug über das Spiel aus. Zweimal
wurde unsere Torhüterin in 60 Minuten gefordert, war da aber wie immer zuverlässig
zur Stelle! Nachdem das Ergebnis dann bereits kurz nach der Pause zweistellig war,
wollten wir die Mädels etwas bremsen. Aber an diesen Abend waren unsere Mädels
einfach zu gut, selbst mit angezogener Bremse rollte ein Angriff nach dem anderen
und das Ergebnis wurde dann doch sehr, sehr deutlich. Besonders die gute Veener
Torhüterin brauchte nach dem Spiel viel Aufmunterung, denn sie stand zum
allerersten Mal im Tor. Und dann direkt 17 Gegentore. Wovon eigentlich keines
auf Ihre „Kappe“ ging. Aber nach ein paar netten Worten konnte sie dann doch
wieder lächeln ;-)  Vielen Dank an die superfairen Veenerinnen. Hierbei muss man
besonders die Trainerin hervorheben, die jederzeit gut gelaunt blieb und auch bei
der hohen Niederlage den Spaß nicht verloren hat! Respekt dafür, das haben wir an
anderer Stelle schon ganz anders erlebt!! Unter dem Strich war das wirklich ein
absolut außergewöhnlicher Abend, es lief einfach alles rund. In der nächsten
Pokalrunde geht es nun gegen Viktoria Birten. Wir freuen uns drauf und hoffen
wieder auf große Unterstützung!! Die heutigen Tore erzielten: 5x Julie B., 5x Lynn,
3x Sophia G., 1x Nathalie, 1x Isabel, 1x Anna, 1x Julie L.   (CB)

10.09.16  Vluyn U15 - TuS Fichte Lintfort   17:1  (4:1)

Das erste Heimspiel der Saison brachte auch direkt den ersten Sieg. Gegen das junge
Team aus Lintfort wurde ein auch in dieser Höhe verdientes Ergebnis heraus geschossen.
Es bleibt festzuhalten, dass bei allen 10 Mädels eine deutliche Steigerung zum ersten
Spiel zu erkennen war. Von der ersten Minute wurde gerannt und gekämpft und das von
Tor zu Tor die Spielfreude größer wurde ist auch klar. Ein Sieg... eine Niederlage... man
wird sehen in welche Richtung die Reise geht. Heute wird erstmal gefeiert und das haben
wir uns auch wirklich verdient.  Tore: Antonia L. 7, Nele 4, Mariela 4, Marit    (NK)

10.09.16  OSC Rheinhausen o.W. - Vluyn U13     1:1  (0:0)

Was war das denn für ein Spiel?? An einem richtig schönen sonnigen und heißen
Samstag ging es nach Rheinhausen, zu einer Mannschaft die leider ohne Wertung
spielt. Aber für uns die Gelegenheit, nochmal ohne Druck verschiedene Sachen zu
probieren. Die ersten fünf Minuten waren etwas holprig, dann hatten wir uns an die
grelle Sonne gewöhnt und gaben richtig Gas. Es rollte Angriff auf Angriff, wir
vergaben aber leider auch die deutlichsten Torchancen. Der OSC kam während der
ersten Hälfte eigentlich kein einziges Mal auch nur in die Nähe unseres Tores.
Trotzdem stand es zur Halbzeit nur 0:0. Nach der Pause machten wir noch mehr
Druck, falls das überhaupt möglich war. Der OSC warf sich mit großem Kämpferherz
in jeden Ball, trotzdem hatten wir Torchancen im Minutentakt. Der Ball wollte aber
einfach nicht rein, es war wie verhext, das Tor wie zugenagelt!! Dann in der 42.Min.
erzielte Julie B. mit einem sehenswerten Schuss endlich das 0:1 und alle dachten
jetzt ist der Bann gebrochen. Doch unsere etwas zu ausgiebige Party am Mittelkreis,
nutzte der Gegner eiskalt aus und erzielte im Gegenzug den Ausgleich. Das war
unnötig und ärgerlich, das sollte uns nicht nochmal passieren. Gefeiert wird nach
dem Spiel ;-) Auch danach hatten wir Pfostentreffer, Lattentreffer, 1000%ige
Torchancen, es blieb dabei. Das Rheinhausener Tor war zugenagelt. Unglaublich.
So unglaublich, dass in einer Szene beide Trainer an der Seitenlinie synchron zu
Boden sanken...  Es blieb am Ende beim 1:1, zum Glück ein Spiel ohne Wertung,
also nichts passiert. Bei dieser Hitze war das ein tolles und intensives Spiel mit viel
Laufarbeit. Mädels ihr habt das klasse gemacht, die Eltern haben schon im Stehen
geschwitzt und gejammert...;-) Und beim nächsten Spiel geht der Ball garantiert
auch wieder ins gegnerische Tor!! (CB)

10.09.16  Borussia Veen - Vluyn U11    1:13  (0:6)

In Veen trafen wir auf eine neuformierte Mannschaft, die gegen unser Team wenig entgegen
zusetzen hatte. Durch ständiges Wecheseln bekamen vor allem heute unsere "2 Kleinen" viele
Spielanteile. Coach Albrecht behielt die Übersicht und sorgte so für ein angenehmes Ergebnis.
Denn es hätte auch erheblich höher ausgehen können. So trafen 5 x Finja, 3 x Adriana, 2 x Pia
2 x Marie und 1 x Jule.

05.09.16  Vluyn U11 - TS Rahm   5:1  (2:0)

Zum 1.Meisterschaftsspiel der neuen Saison kam der TS Rahm nach Vluyn. Nach insgesamt
durchwachsenen 50 Minuten mit Höhen und Tiefen gewannen die Vluyner Mädels mit 5:1
gegen einen guten Gegner aus Duisburg-Rahm. Man merkte den Vluyner Mädels die fehlende
Spielpraxis aufgrund der Sommerpause förmlich an. Sophie im Tor machte ihre Sache in
ihrem erst 2.Torwartspiel gut. Es fehlt natürlich die Erfahrung, aber das wird noch kommen.
Die Tore schossen diesmal Luisa, Marie, Jule und 2 x Finja. Für das Gegentor zeichnete sich
versehentlich Dara verantwortlich, die der Ball nach einer scharf geschossenen Ecke
unglücklich ans Bein sprang und ins Tor abprallte. Das kann mal passieren.

03.09.16  GSV Moers - Vluyn U15        5:1 (2:0)

Den Start in die neue Saison hatte man sich irgendwie anders vorgestellt, so aber gab
es direkt im ersten Spiel beim GSV einen herben Dämpfer. Gegen spielerisch starke
Gastgeber fehlten dieses mal auf Vluyner Seite  vielen Akteurinnen Einsatz und
Laufbereitschaft. Das sollte sich schnell ändern, wenn man große Ziele erreichen
möchte. Tor: Antonia L.   (NK)

03.09.2016 Vluyn U13 – Borussia Veen       12:0 (3:0)

Heute hatten wir nach einer langen Pause endlich unser erstes Meisterschaftsspiel
dieser Saison.  Mit einer wirklich tollen Leistung besiegten wir in diesem Spiel die
Mannschaft von Borussia Veen mit 12:0. Wir setzten die Veener vom Anstoß an direkt
unter Druck, es dauerte deshalb nur 8 Minuten, bis Lynn das 1:0 erzielen konnte.
Der Jubel über das erste Saisontor war riesengroß und brachte allen ein Lächeln ins
Gesicht. Doch noch war nichts gewonnen. Das Tor gab uns noch mehr Kraft und wir
spielten immer  schneller nach vorne. Schon in der 10. Minute konnte Sophia P. auf
2:0 erhöhen. Auch das 3:0 durch Lynn ließ nicht  lange auf sich warten. So schien
bereits in der 13. Minute eine Vorentscheidung gefallen zu sein. Die Trainer
wechselten munter durch und wir spielten nun nicht mehr so schnell nach vorne.
Bis zur Pause passierte dann nicht mehr viel. In der Ansprache zur 2. Halbzeit wiesen
uns die Trainer darauf hin, dass wir das Spiel noch nicht gewonnen haben und wir
wieder mehr tun müssen. Gesagt, getan, nach der Pause gaben wir nochmal so
richtig Gas und schon nach  4 Minuten konnte Sophia G. zum 4:0 einschießen.
Die Freude war riesig, weil sie vorher viel Pech bei ihren Torschüssen hatte und alle
knapp vorbei gegangen waren. Kurz nach diesem Treffer konnte Sophia P. mit
einem Doppelpack auf 6:0 erhöhen. Jetzt waren wir gar nicht mehr zu stoppen.
Angriff nach Angriff rollte auf das Veener Tor und auch Julie B. erzielte zwei Tore
direkt hintereinander. Das gefiel Lynn so gut, dass auch sie 2 Tore in einer Minute
nachschob. So stand es 10:0 und unsere Gegnerinnen konnten einem schon fast
leidtun. Man muss aber erwähnen, dass die Veener Mädchen mit einer Mannschaft
angetreten waren, die nur aus Spielerinnen des jungen Jahrgangs bestand. Sie
kämpften um jeden Ball, hatten aber körperlich einfach nichts entgegen zu setzen.
Dann fand auch unsere Maria ihr verdientes Glück und erzielte endlich das lang
ersehnte Tor!!! Das letzte Tor des Tages erzielte Isabel in der 60, Minute zum
Endstand von 12:0. Der Jubel beim Schlusspfiff war riesig groß und wir feierten mit
der Humba. Beim Abschlusskreis mussten unsere Trainer uns wieder von Wolke 7
zurück holen und uns ermahnen, das immer noch der gute Spruch gilt: „Nach dem
Spiel ist vor dem Spiel!!!!!!“. (Lynn Beckmann)

30.08.16  Vluyn U13 - SV Issum     7:1

Freundschaftsspiel: Tore 5 x Julie B., 1 x Mia W. und 1 x Sophia P.

27.08.16  TV Kapellen - Vluyn U11     4:6 (2:2)

In diesem Freundschaftsspiel gewann Vluyn verdient gegen eine sehr gute Kapellner Mannschaft.
Vluyn führte ständig bis auf das 2:2 kurz vor der Halbzeit. Die Vluyner Tore erzielten 2 x Jule,
2 x Finja und je einmal Pia und Dara. Coach Piwi probierte viel aus und wechselte oft ein und
aus. Im Tor glänzte das 1.Mal Sophie T. und machte ihre Sache ganz gut. Übung macht halt den
Meister. Wir sind zufrieden.

23.08.2016  Homepage wieder auf aktuellen Stand

Alle Mädchenspielpläne stehen wieder auf der entsprechenden Mannschaftsseite.
Durch Homepage-Pflegearbeiten wurden alle Spielpläne versehentlich gelöscht!