Aktuelle Berichte/Termine Seniorenmannschaften

Saison 2017/18

 

09.12.17  Vluyn - SV Sonsbeck    Spielausfall

Spielabsage wegen Unbespielbarkeit des Platzes.

01.12.17  Vluyn - TV Rumeln   3:1  (2:0)

Spielbericht folgt....

19.11.17  SSV Lüttingen - Vluyn    2:2  (0:1)

Spielbericht folgt.....

12.11.17  Vluyn - VfB Homberg 2   0:3  (0:1)

Unsere Mannschaft verlor ihr Heimspiel gegen einen souveränen Tabellenführer.
Die spielstarken Gäste hatten gefühlt 90 % Ballbesitz, aber lange Zeit so gut wie
keine Torchancen. Sie verschossen im ersten Abschnitt einen Strafstoß, den Artur
Kiesler toll parierte, und benötigten unsere Hilfe beim Führungstreffer (Eigentor).
Der zweite Treffer in der 70 Minute war der erste Torschuss des VfB in der 2. Halbzeit
und entstand nach einem Freistoß. Damit war diese Begegnung entschieden, weil uns
im Offensivspiel zu selten etwas gelang. Ein erneutes Eigentor sorgte mit dem
Schlusspfiff für den 0:3-Endstand. Unsere unattraktive Spielweise, wohlgemerkt
erstmalig in dieser Spielzeit, sorgte zumindest dafür, dass Homberg sein schnelles
Offensivspiel nicht aufziehen konnte. (PB)

05.11.17  Concordia Ossenberg - Vluyn  1:2  (0:2)

Mit einem Auswärtserfolg kehrte unser Team aus Rheinberg heim. Auf einem
beschissenen Platz markierten Timo Rupek und Till Dornseiff in der 1. Halbzeit
zwei Treffer, was für eine beruhigende Führung sorgen sollte. Unsere Defensivstrategie
funktionierte, weil Ossenberg im gesamten Spiel lediglich drei Torchancen hatte.
Eine davon parierte Artur Kiesler sensationell, eine weitere Situation „klärte“ der
Querbalken für uns. Lediglich zwei Tore erzielt zu haben, war das Hauptthema unseres
Auftritts. Denn die Gäste standen hinten 90 Minuten „offen wie ein Scheunentor“ und
unsere Kicker vergaben einen Angriff nach dem anderen. Das leere Tor wurde verfehlt,
der Keeper angeschossen, quer-, statt zurückgepasst, zurück-, statt querpasst,
geschossen, statt gepasst – in Summe halt einiges, was man als verbesserungswürdig
bezeichnen kann. Letzten Endes erkämpften sich unsere Jungs diesen verdienten Erfolg. (PB)

29.10.17  Vluyn - SV Orsoy     0:2  (0:1)

Eine Heimschlappe setzte es im Duell gegen den SV Orsoy. Unsere Mannschaft hätte
an diesem grauen Sonntag noch 10 Stunden spielen können. Ein Tor wäre ihr vermutlich
auch dann nicht gelungen. Effektiver war diesbezüglich der Gast aus Orsoy. Zwei Schüsse,
zwei Tore, 0:2-Halbzeitstand. In der Endphase dieses Duells erhöhte sich dann die Anzahl
der Gästemöglichkeiten, so dass der Erfolg durchaus gerecht ist. Unserer Mannschaft fehlt
aktuell schlichtweg die Qualität beim Torabschluss. Denn häufiger erfolglos den
gegnerischen Strafraum zu besuchen, ist kaum möglich. Der Auftritt der Mannschaft ist
weiterhin ordentlich. Aber gute Spielzüge finden derzeit keine Vollendung mit einem Tor,
so dass die Mannschaft im breiten Mittelfeld der Kreisliga A angekommen ist. (PB)

22.10.17  Vluyn - Borussia Veen  2:2  (2:2)

Auf der Stelle tritt momentan unsere erste Mannschaft. Ein Grund sind fehlende
Vollstreckerqualitäten , die auch im Heimspiel gegen Borussia Veen zum Vorschein
traten. Eine halbwegs ordentliche Vollendung der Situationen hätte genügt die
Partie bereits im ersten Abschnitt zu entscheiden. Veen verteidigte sorglos und
bot uns große Räume. Daniel Minhorst und Michael Grintz nutzten dies für zwei
Treffer aus. Doch zweimal gelang den Gästen der Ausgleich. In der zweiten
Halbzeit standen die Gäste kompakter, überließen uns jedoch meist das Spielgerät.
Den entscheidenden „Punch“ setzten unsere Jungs trotz guter Möglichkeiten
nicht.
(PB)

15.10.17  VfL Rheinhausen – Vluyn    2:1 (0:0)

90 emotionale Minuten bescherten unserer Mannschaft kein Erfolgserlebnis. Eine Stunde lang
verlief die Partie ausgeglichen. Die Gastgeber hatten mehr Ballbesitz, aber während der
gesamten Spielzeit keine einzige Torchance aus dem Spiel heraus. Brandgefährlich waren sie
hingegen bei Standardsituationen. Unser Team zeigte eine tolle Leistung und kam in den ersten
60 Minuten zu vier Großchancen. Erst ein Platzverweis in der 60. Minute verschob  die
Feldvorteile deutlich auf die Seite der Gastgeber, die weiterhin nur nach Eckbällen für Gefahr
sorgten. Ein Erfolg wäre heute durchaus möglich gewesen, wenn unser Torwart nicht einen
rabenschwarzen Tag erwischt hätte. Beide Gegentreffer waren definitiv vermeidbar, wobei das
entscheidende 2:1  das erste VfL-Tor um einiges toppt. Till Dornseiff sorgte per Freistoß für das
zwischenzeitliche 1:1. (PB)

07.10.17 Vluyn – SpVgg. Rheurdt-Schaephuysen    0:2 (0:1)

Ein naiver Auftritt sorgte dafür, dass wir gegen einen tief stehenden Gegner nichts zählbares
einheimsten. Am heutigen Tag genügte es mit Konterfußball unsere Elf zu bezwingen. Da wir
pausenlos zu hoch verteidigten, kam dies der Spielweise unseres Gastes zu Gute. Mit langen
Bällen überbrückten sie rasch das Mittelfeld und kamen dadurch zu einigen Torchancen.
Auf diese Weise kassierten wir auch beide Gegentreffer. Unsere Jungs versuchten in der
Offensive einiges, fanden aber keine Lücken in der massiven Abwehrreihe. In Kombination
mit einer zu laschen Einstellung waren wir letzten Endes chancenlos. (PB)

01.10.17  TuS Xanten - Vluyn    1:2  (0:2)

Eine lange Zeit einseitige Begegnung bekam nach einem markanten Abwehrfehler
neuen Fahrtwind. Doch am Ende siegte unsere junge Preußen-Elf dank eines Doppel-
packs von Timo Rupek. Exakt 64 Minuten bestimmte unser Team das Spielgeschehen
nach Belieben. Timo Rupek sorgte per Kopf und Distanzschuss für eine zwei Tore-
Führung, die sich das Team aufgrund der spielerischen Überlegenheit auch verdiente.
Unser Torwart verbrachte lange Zeit einen ruhigen Nachmittag, was unsere Überlegen-
heit in den ersten 64 Spielminuten untermauert. Der Ball lief gefällig durch die eigenen
Reihen, wir erspielten uns mehrfach tolle Torchancen und in der Defensive „brannte
nichts an“. So musste schon ein krasser Fehler eines unserer Abwehrspieler herhalten,
um den Gastgebern neuen „Lebensmut“ einzuhauchen. Fummeln, Ballverlust, 1:2
Anschlusstreffer. Somit ging in den letzten 20 Minuten unnötigerweise noch einmal die
Post ab. Die Defensivarbeit passte aber in dieser Phase, so dass wir trotz der Druck-
phase Xantens keine weiteren Abschlüsse mehr zuließen. Einmal mehr siegte unsere
Elf knapp, aber verdient. (PB)

24.09.17  Vluyn - TuS Asterlagen   4:2  (3:0)

Eine vermeintlich beruhigende Pausenführung setzten unsere Jungs aufs Spiel,
siegten am Ende aber dennoch. Die erste Großchance der Partie hatten die Gäste.
Nach einer Einzelaktion tauchte ein Angreifer frei vor unserem Tor auf, scheiterte
aber u. a. am Pfosten. In einer zerfahrenen Partie, mit vielen Unterbrechungen,
erspielten wir uns vor allem im ersten Abschnitt einige Großchancen und führten
zum Pausentee verdient mit 3:0. In Führung brachte uns Michael Grintz. Zwei Minuten
später erhöhte Patrick Mohr auf 2:0 (28. Minute), weil Flo Menzenbach als Balleroberer
und Vorbereiter zugleich in Erscheinung trat. Und unseren dritten Treffer steuerte Till
Dornseiff per Strafstoß bei. Spannend wurde es in der zweiten Halbzeit, weil unser
Torwart sich einen „Bock“ leistete und unsere Defensivarbeit im gesamten Spiel
schwach war. Die Gäste verkürzten auf 3:2, was dieser Partie in den verbleibenden
30 Minuten „Feuer“ zufügte. Es folgte noch ein Platzverweis für einen Gästeakteur,
sowie eine 20-minütige Unterbrechung, die der Schiedsrichter nach massiven
Verfehlungen der Gäste einleitete. Es ist der besonnen Art des Referee zu verdanken,
dass aus der Unterbrechung kein Abbruch wurde. Denn so wie sich einzelne Asterlagener
Spieler während der Unterbrechung verhielten, hätte der Schiedsrichter durchaus sehr
gute Argumente für einen Abbruch gehabt. Letzten Endes setzte der Schiedsrichter das
Spiel fort. Ein Eigentor bescherte uns in der 87. Minute Treffer Nummer vier, so dass
nach turbulenten 90 Minuten drei Punkte am Jahnplatz bleiben. (PB)

17.09.17  TV Asberg - Vluyn   2:1

Unsere erste Mannschaft verlor ihre Auswärtspartie beim TV Asberg trotz eines
deutlichen Chancenplus. Vor allem im ersten Abschnitt vergaben die Jungs reihen-
weise tolle Torchancen. Alleine Patrick Mohr kam in der ersten Halbzeit mehrfach in
bester Schussposition erfolglos zum Abschluss. Hinzu kam ein Lattentreffer Kochs
und ein Freistoß von Till Dornseiff, den der TVA-Tormann sensationell aus dem Giebel
fischte. Den Gastgebern genügte dagegen ein guter Angriff, um direkt in Führung zu
gehen. Christopher Koch sorgte nach 25 Minuten dann für den überfälligen Ausgleich.
In der zweiten Halbzeit übernahmen die Gastgeber das Spielkommando und zeigten
vor allem im zentralen Mittelfeld eine deutliche Präsenz ohne sich jedoch Torchancen
herauszuspielen. Insofern war der 2:1-Siegtreffer in der Schlussphase schmeichelhaft.
Auch wenn Asberg in der zweiten Halbzeit zumindest mehr Spielanteile hatte, waren
es wiederrum unsere Kicker, die unverkennbar die besseren Möglichkeiten hatten.
Doch Straub, Grintz und „Rambo“ schafften es nicht einen weiteren Preußen-Treffer zu
markieren. (PB)

10.09.17  Vluyn - ESV Hohenbudberg    1:2  (0:2)

Nach einem schwachen Auftritt nehmen unsere Gäste verdient drei Punkte mit nach
Hause. Ein in Summe weniger attraktives Spiel bot den Zuschauern wenige Strafraum-
szenen. Die Gäste gingen in der Anfangsphase nach einem Eckball in Führung. Aus
einem Gewühle heraus schloss ein ESV’ler erfolgreich ab. Mit dem zweiten Torschuss
(25. Minute) fingen wir uns bereits den zweiten Gegentreffer, was fortan den Gästen in
die Karten spielte. Sie arbeiteten aggressiv gegen den Ball und unser Offensivspiel litt
vor allem am schlechten Passspiel. Die wenigen guten Situationen schlossen wir zudem
nicht zielgerichtet ab, so dass zu keiner Phase des Spiels der Eindruck entstand „da
geht noch was“. So plätscherte diese Partie schlichtweg vor sich hin, weil die Gäste
obendrein in dreister Art und Weise unentwegt Zeit schindeten. Die vom Schiedsrichter
verhängten sieben Minuten Nachspielzeit waren bereits kleingerechnet. Als in der
91. Minute per Eigentor unser Anschlusstreffer fiel, weckte dies unsere Mannschaft
noch einmal auf. Es folgte noch ein Lattentreffer von Michael Sluiter. Doch am Ende
reichte es nicht mehr zu einer Punkteteilung. Dies wäre nach den vorigen 90 Minuten
auch nicht dem Spielverlauf entsprechend gewesen. (PB)

03.09.17  Viktoria Alpen  - Vluyn       1:2  (1:1)

Daniel Minhorst avancierte an diesem sonnigen Spieltag zum „man oft he match“.
Sein Seitfallzieher brachte unsere Mannschaft in Führung, die bis zum Schlusspfiff
hielt. Lange Zeit war es ein in allen Belangen ausgeglichenes Spiel. Die frühe Führung
der Gastgeber, ein ebenfalls sehenswerter Treffer, glich Leon Anhut in der 10. Minute
aus. Eine Hereingabe von der linken Seite nutzte der langbeinige Anhut, um den Ball
über die Linie zu grätschen. Die zahlreichen Zuschauer bekamen in der Folgezeit eine
intensive Begegnung zu sehen, in der Großchance eine Seltenheit waren. Beide Teams
kamen zwar oft aussichtsreich an den gegnerischen Strafraum, schafften aber selten
einen nennenswerten Abschluss. In der 53. Minute fiel bereits der entscheidende
Treffer für unsere Preußen-Elf. Einen perfekten Spielzug über die rechte Seite
vollendete Daniel Minhorst mit einem Seitfallzieher ins lange Eck. In den verbleibenden
knapp 30 Minuten verteidigten unsere Spieler leidenschaftlich und kompromisslos, so
dass die Gastgeber lediglich bei einem Lattentreffer dem Ausgleich nahe waren.
Vermutlich war in diesem ausgeglichenen Match der Spielzug zum Siegtor das
Argument für den „Dreier“. (PB)

27.08.2017  Vluyn - Büdericher SV     6:3  (3:3)

Ein sonniger Tag, zahlreiche Zuschauer und ein torreiches Spiel – all das bekamen
die Leute am vierten Spieltag im “Stadion am Jahnplatz” geboten. Der Aufsteiger
aus Büderich begann diese Partie forsch und ging  in der 9. Minute nach einem Angriff
über die Außenbahn in Führung. Wenig später verhinderte Artur Kiesler ein weiteres
Büdericher Tor, was unseren Jungs zugleich als Weckruf diente. Denn fortan bestimmte
unsere Elf diese Partie. Scheiterte Daniel Minhut noch aus kurzer Distanz, klingelte
es wenig später im Gästegehäuse. „Rambo Kuster“ flankte von der linken Seite
mustergültig vor das Tor, wo Michael Grintz zum 1:1 vollendete. Dennis Henrichs
brachte uns nach 30 Minuten in Führung (Standardsituation). Und wenig später folgte
nach einem tollen Spielzug das 3:1. Jesko Dezelak schloss diesen Angriff ab. Dass es
zur Halbzeit plötzlich 3:3 stand, war eher unserer Nachlässigkeit, als der Stärke der
Gäste geschuldet. Diese waren nämlich mausetot und hatten gar keinen Zugriff mehr
auf diese Partie. Doch nach zwei Fehlpässen folgten zielstrebige Abschlüsse und es
stand 3:3. Die zweite Halbzeit war dann im wahrsten Sinne des Wortes
„Einbahnstraßenfußball“. Büderich hatte keinen nennenswerten Torabschluss mehr.
Und unsere Kicker spielten unentwegt nach vorne. 13 Eckbälle in der zweiten Halbzeit,
um nur eine Zahl zu nennen, sprechen für sich. Dennis Henrichs markierte kurz nach
Wiederanpfiff das 4:3. Und nach einem Zuckerpass von Daniel Minhorst sprintete
Michael Grintz um sein Leben und schoss den Ball aus spitzem Winkel ins leere Tor.
In der 65. Minute nutzte Michael Sluiter einen Pass in den Rückraum und sorgte mit
dem 6:3 für die Entscheidung. Sämtliche Akteure zeigten einmal mehr einen beherzten
Auftritt und boten dem Publikum guten Offensivfußball. (PB)

20.08.2017  SV Millingen - Vluyn  1:2  (0:0)

In einer einseitigen Partie gelang unserer Mannschaft der zweite Sieg in Serie.
Der entscheidende Treffer fiel erst in der 90. Minute, stellte den Spielverlauf aber
keineswegs auf den Kopf. Denn unsere Mannschaft war überlegen, erspielte und
erkämpfte sich diesen „Dreier“. In der ersten Halbzeit vergab unser Team gleich
mehrfach einen Führungstreffer. Mohr und Nawar scheiterten freistehend vor dem
Keeper. Und auch Michael Sluiter gelang es zweimal nicht den glänzend parierenden
SVM-Torwart zu überwinden. Als die Gastgeber zu Beginn der zweiten Halbzeit mit
ihrer ersten Chance in Führung gingen, schockte dies ein wenig unser Team. Denn
kurz danach hatte Millingen noch eine weitere Großchance, die „König Artur“ toll
parierte. In den verbleibenden 30 Minuten nahmen unsere Jungs dann wieder das
„Zepter des Handelns“ in die Hand und schafften es den Rückstand in einen Sieg
umzuwandeln. Dass beide Treffer nach Standardsituationen fielen, soll nicht den
fußballerisch starken Auftritt mindern. Die Jungs ließen den Ball gut laufen und
kamen zu zahlreichen sehenswerten Offensivaktionen. Der Ausgleich fiel in der
69. Minute, weil Till Dornseiffs Freistoß aus dem Halbfeld (40 m Torentfernung)
vorbei an „Freund und Feind“ im Netz landete. Und Kochi schob nach einem Eckball
die Kugel von der Strafraumkante geschmeidig ins untere rechte Toreck zum
umjubelten 1:2. (PB)

16.08.2017  Vluyn - DJK Lintfort   3:0 (3:0)

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung sicherten sich unsere Schützlinge
die ersten drei Punkte dieser Saison. Unsere Gäste hatten während der gesamten
Begegnung eine Großchance, die Kiesler parierte. Weitere Lintforter Möglichkeiten
erstickte unsere Defensive frühzeitig „im Keim“. Das 1:0 erzielte in der 4. Minute
Tom Straub, dessen platzierter Schuss im unteren linken Eck einschlug. Mit
zunehmender Spieldauer ergaben sich für unsere Jungs gute Angriffsmöglichkeiten,
die in der 38. und 40. Minute das zweite und dritte Tor nach sich zogen. Neben
einem Eigentor war es Jörg Mohr junior, der eine Hereingabe Anhuts nutzte.
Die beruhigende Führung sorgte in der zweiten Halbzeit größtenteils für ein
ereignisloses Spiel. Trotz mehrerer guter Angriffe fehlte es im entscheidenden
Moment an der Genauigkeit, was aber keinesfalls die gute Mannschaftsleistung
schmälern soll. (PB)

 

13.08.2017  SV Sonsbeck - Vluyn      2:1 (2:0)

Nach zuletzt biederen Auftritten unserer Mannschaft war es vor allem die
Reaktion sämtlicher Spieler nach dem zwei Tore-Rückstand, die Hoffnung
macht. Sah es nach 20 Minuten noch nach einem klaren Erfolg der
Gastgeber aus, waren sie nach 90 Minuten froh einen knappen Vorsprung
„über die Ziellinie“ gerettet zu haben. Mit einem Doppelschlag ging Sonsbeck
rasch in Führung. Binnen weniger Minuten vergaben sie noch drei weitere
Großchancen. Ein Schuss krachte an die Latte, zwei Situationen entschärfte
unser Keeper Artur Kiesler grandios. Und nach Kieslers letzten Parade
bekamen unsere Jungs ab Minute 20 Zugriff auf diese Begegnung. Fortan
war es bis zum Pausentee eine Begegnung auf Augenhöhe. Und nach
Möglichkeiten von Rupek und Mohr hätte es durchaus bereits einen Vluyner
Treffer geben können. In den Anfangsminuten der zweiten Halbzeit gab es
von beiden Teams wenig Torgefahr. Dies änderte sich aber schlagartig mit
einem Schuss des im zweiten Durchgang agilen Daniel Minhorst. Er zwang
Sonsbecks Torwart zu einer Parade, was unserer Mannschaft als Startsignal
für eine starke letzte halbe Stunde diente. Patrick Mohr markierte den
Anschlusstreffer (70. Minute). Und als uns wenig später ein Strafstoß
zugesprochen wurde, hätte die Partie zu unseren Gunsten kippen können.
Doch es blieb bei einer Theorie. Unser Schütze vergab den Elfmeter.
Und auch in den verbleibenden Minuten bis zum Abpfiff gelang uns trotz
toller Angriffssituationen kein weiterer Treffer. (PB)

 

 

 

 

Weitere Spielberichte unter Senioren - Die Erste - Spielberichte