30. Jahrestag Landesligaaufstieg 1981

 Treffen mit den ehemaligen Spielern und den Trainern Hans Kelbch und Rainer Nowak

30

hintere Reihe von links: Manfred Wollenweber, Wolfgang Schlüter, Josef Schüpfer, Hermann Schmitz, Uwe Tschuschke, Jürgen Meier, Armin Walleneit, Ignaz Fibich, davor Jörg Lyko ( Bruder von  Uwe Lyko alias Herbert Knebel ) mittlere Reihe: Michael Sibilski, Jan Makarewicz, Jürgen Grunewald, Hansi Kelbch und Hansi Böhnisch, untere Reihe: Bogdan Rybka, Taras Lukasewycz, Hardy Walter, davor Tzoutis Panagiotis, Willi Beuth und Hans - Wilhelm Lohbeck.

 

Anlässlich des 30. Jahrestages des Aufstiegs der ersten Vluyner Mannschaft in die Landesliga organisierte „Manni“ Wollenweber im renovierten und neugestalteten Clubheim an der Sittermannstraße in Vluyn ein Treffen mit den ehemaligen Spielern und den Trainern Hans Kelbch und Rainer Nowak. Viele Spieler sind dem Ruf von „Manni“ gefolgt. Während bei den Treffen zum 10. und 20. Jahrestag die Spieler noch einmal Trikots überstreiften und die Fußballschuhe schnürten, wurde diesmal zum Leidwesen des Organisators hierauf verzichtet. An den von der Fußballsenioren­abteilung bereitgelegten Trikots wird es nicht gelegen haben, wahrscheinlich war die unsichere Wetterlage schuld. Dagegen zeigte die Mannschaft in der dritten Halbzeit, dass hier der Zahn der Zeit noch nicht das Leistungsvermögen geschmälert hat. Die Letzten verließen die Feier gegen 2 Uhr in der Früh. Für die geladenen Gäste aus dem aktuellen Vorstand war es auf jeden Fall interessant und auch spannend, die entscheidenden Spielzüge der wichtigsten Begegnungen erzählt zu bekommen. Selbst nach 30 Jahren waren die Details noch so präsent, als seien die Spiele erst gestern gespielt worden.

Es gab aber auch berechtigte Kritik daran, dass im Jubiläumsheft 2009 die größte sportliche Leistung einer Mannschaft des Vereins seit mehr als 40 Jahren nicht angemessen gewürdigt wurde. Leider kann dies nicht mehr ungeschehen gemacht werden. Der Verein wird aber die auf der Internetseite stehende Chronik entsprechend ergänzen, damit sich beim nächsten Jubiläumsheft dieser Fehler nicht noch einmal wiederholt. Der Vorstandsvorsitzende Jürgen Meier, der seinerzeit an der Gestaltung des Heftes, wenn auch in anderer Position, mitarbeitete, hat bei der Mannschaft und hier insbesondere beim Trainer „Hansi“ Kelbch um Entschuldigung gebeten.

 

fach